... und Abends zum Ost-Pol
- das SB-Lokal auf Weltniveau 1968 projektiert - 2008 eröffnet Montag bis Samstag ab 20Uhr
(bei Veranstaltungen ab 21Uhr)

Königsbrücker Strasse 47
(unterhalb der Schauburg)

... und hier die Daten für die Veranstaltungen und Konzerte im Ost-Pol:

Sa. 30 04
WINE AND GRINE - JAMAICAN VINTAGE SOUNDS

A night full of Boss Rock Steady, Early Reggae, Ska, Roots and Skinhead Reggae tunes.

Mo. 02 05
LIEDERSPIELPLATZ SINGSCHREIBERNACHT OPEN MIC

Du singst? Du spielst ein Instrument? Du komponierst?

Lass uns daran teilhaben!

Immer am ersten Montag im Monat. Ab ca. 20 Uhr liegt die Liste der Mitwirkenden aus, auf die Du Dich eintragen kannst. Um 21:00 Uhr geht's los.
Zuhörer/-innen mit Sinn für handgemachte Musik sind natürlich genauso willkommen!

www.liederspielplatz.de/

++FreiSchau++
Mi. 04 05
Schönfeld präsentiert:
SCHöNFEST II
FROM JUNGLE TO SPACE

StÖrenFrieD – abstract Disco (live)

Mr. T – Nu Disco

Balearic Milky Ray – Cumbia,Soul

Dub schönfeld.trombone - Dub

Fr. 06 05
TRAINS ON FIRE - ALAN,ALAN RELEASE
+ AFTERSHOW

Trains on Fire veröffentlichen eine neue EP und spielen dazu ein opulentes Record-Release Konzert? Allerdings! Am 6. Mai fallen diese beiden Ereignisse exakt auf das gleiche Datum. Die Scheibe mit dem Namen „Alan Alan“ ist der erste gemeinsame Release der Protagonisten Christine-Marie Günther (Gesang, Synth) und Richard Fritzsche (Gesang, Gitarre), die vor ziemlich genau zwei Jahren an eben dieser Stelle zum ersten mal zusammen auf der Bühne standen. Die treibenden, melancholischen Synth-Pop Songs auf „Alan Alan“ sind auch eine Vorankündigung zu ihrem Album, dass Ende des Jahres erscheinen wird. Die EP wir ab dem 6. Mai online und bei Konzerten auch als Compact Disk erhältlich sein.

Nach dem Konzert ist der Abend natürlich noch lange nicht vorbei. Das Ostpol läßt eine saftige Aftershow Party mit Star-DJ „Geist“ und dem Trains on Fire Doppelgänger-DJ-Duo „Tränen aus Feuer“ steigen, die ihre gnadenlosen Wave-Italo-Elektro Synthesen durch glühende Schwingkreise jagen.

[LIИК]

 

 

 

Sa. 07 05
Dynamite Konzerte präsentiert:
GOLDNER ANKER

Support: WHOWHOOZ
www.facebook.com/whowhoozdd

AK: 6.00Euro

Die Dresdner Neustadt-Veteranen GOLDNER ANKER sind
nach 2 CD-R-Demos und spätestens seit ihrer 2010er Splitsingle
mit DŸSE längst keine Unbekannten mehr. Nun legt der ANKER
endlich das Debutalbum vor. Die Platte wartet mit 9 vom DŸSE
Drummer Jari Rebelein produzierten Songperlen auf, in denen
die Stärken des Ankers auf den momentan möglichen
Höhepunkt getrieben werden. Man fröhnt noisig-poppigen
Melodien gleichermaßen wie den schrofferen Klängen des 80er
(Post-)Punkrock. Damit treibt GOLDNER ANKER ein perfektes Wechselspiel
zwischen Krawall und Pop, Riff und Hookline und das immer voll berstender Energie.
Ingesamt überwiegt stets der raue Charme einer Band, die genug Punkrock im Blut
und genug Schürfwunden im Moshpit davon getragen hat, um sich nicht mit
irgendwelchen Indie-Hipsters messen zu müssen. Gewürzt mit dem mal charmantlyrischen,
mal neurotisch verstörtem Frauengesang und den geilen Orgelmelodien
gibt es hier eigenständigen, verspielten Indie-Noise-Pop-Punk-Trash-Rock vom
Feinsten.
Wie bei Super-Kamiokande-Detektor üblich erscheint das Album in hochwertiger
Ausstattung – die Vinylversion eingetütet in ein superschickes Cover imReverse-
Side-Druck, die CD kommt als edles Digipack.
www.goldneranker.com

So. 08 05
BIG BULLET ALLSTARS

Jamaika um das Jahr 1967: Treibende Rocksteady-Beats durchziehen das Land, hin und wieder hört man noch ein paar R'n'B- & Ska-Klassiker im Radio und Coxsone Dodd's Studio 1 schraubt gerade an den ersten Reggae-Rhythmen. Jackie Opel schmettert einen Lovesong nach dem anderen, Toots & Maytals feuern die Parties an, Derrick Morgan hetzt die Rude Boys durch den Dance und The Wailers rufen zum Protest gegen Babylon.

Genau diesen Stylen Jamaikas haben sich die Dresdner Big Bullet Allstars verschrieben: tiefe Rocksteady-Linien, drückende Reggae-Beats, hier und da noch eine Ska-Nummer zum mitschunkeln und nicht zuletzt auch mal eine kleine Dub/DJ-Session. Eine klassische Bläser-Sektion, zwei Gitarren, ein Bass, Drums und fertig ist die Offbeat-Revue des Jahres! Da Name-Dropping nicht fehlen darf: Mitglieder von The Saloon Soldiers, Radio City Rockers, Roboz.
soundcloud.com/bigbulletallstars

Mi. 11 05
LOTTA SLEEPS - ARE YOU ONE OF THEM? - TOUR 2016

Bereits 2012 als Singer-Songwriter-Duo zum Leben erwacht, ist lotta sleeps mittlerweile zu einer Band aus sechs Musikern heranwachsen. Das Instrumentarium der Dresdner spricht für sich: Zu den Konstanten Akustikgitarre, Gesang, Bass und Schlagzeug haben sich Geige, Trompete, Banjo sowie Cigarbox-Guitar, Mandoline und E-Gitarre hinzugesellt. In einer sowohl instrumentalen, als auch gesanglichen Mehrstimmigkeit erschaffen lotta sleeps mit ihren beiden musikalischen Leidenschaften für folkigen Indie und sphärischen Postrock einen Klang, der zwischen sanfter Zerbrechlichkeit und geballter Energie hin- und herschwankt. Dieser Plan scheint aufzugehen – die Dezembertour 2014 und der Festivalsommer 2015 haben neben zahlreichen Einzelkonzerten gezeigt, dass die Jungs im Kleinen und Großen, im Leisen und Lauten, im Drinnen und Draußen auf Anklang sowie aufmerksame ZuhörerInnen stoßen.

[LIИК]

Do. 12 05
Dynamite Konzerte präsentiert:
GABY MORENO

Songwriter/Jazz/Soul aus Guatemala

Als Singer- und Songwriterin stattet Gaby Moreno ihre englisch- und spanischsprachigen Songs mit einem liebenswerten Charme aus: Elegante Harmonien, unerwartete Klangfarben und eine schlichte Instrumentierung vereinen sich auf wunderbare Weise und sorgen auf ihren Konzerten für große Begeisterung. 2006 gewann sie den John Lennon Songwriting Contest und veröffentlichte schließlich zwei Jahre später ihr Debütalbum „Still the Unknown“. Es begeisterte auf Anhieb Kritiker und Fans. So schrieb der STERN: „Ihre Lieder trägt sie, an Norah Jones und Tori Amos erinnernd, so gelassen vor, als wüsste sie ganz genau: Sie wird keine Unbekannte bleiben.“ Es folgten Tourneen mit Tracy Chapman und Ani DiFranco. 2010 kürte das „Latina Magazine“ sie zum „Best New Latin Artist 2010“. Im selben Jahr erhielt die talentierte Künstlerin gemeinsam mit Vincent Jones eine Emmy-Nominierung für die Komposition der Titelmelodie der NBC-Fernsehserie „Parks and Recreation“. Außerdem wurde ihre Komposition „Greenhorne Man“ in Fernsehshows wie „Lincoln Heights“, „Ghost Whisperer“ und MTVs „The Hills“ eingesetzt. Ein weiterer Höhepunkt ihrer Karriere war das 50-jährige Jubiläum von Amnesty International, wo sie mit Stars wie Kris Kristofferson und Johnny Lang in Jay Lenos „The Tonight Show“ sang. Einige Wochen später folgte ein Auftritt im Rahmen des Konzertes „Electric Burma“ – zu Ehren der Nobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi – gemeinsam mit Bono, Damien Rice, Bob Geldof, Angelique Kidjo u.a. 2011 sang Gaby Moreno das von Charlie Chaplin komponierte Lied „Smile“ im Dokumentar lm The Cove (Die Bucht), der in der Kategorie „Bester Dokumentar lm“ mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Es folgten zwei weiteren Grammy Nominierungen für die Kategorien „Song des Jahres“ und „Aufnahme des Jahres“ für das Duett „Fuiste Tu“ mit dem ebenfalls aus Guatemala stammenden Latin-Superstar Ricardo Arjona (2012). Mit ihm trat sie anschließend bei zahlreichen Konzerten von dessen „Metamorfosis World Tour“ auf. Mit diesem Duett gelang Gaby Moreno 2012 der endgültige Durchbruch. 2013 gewann sie den Latin Grammy Award als beste Nachwuchskünstlerin. 2013 und 2014 war sie mit der Hugh Laurie & The Copper Bottom Band, mit der sie deren aktuelles Album “Didn ‘t It Rain“ aufgenommen hat, auf Welttournee.

Tickets VVK 15 EUR, AK 20 EUR
Infos www.gaby-moreno.com/

Fr. 13 05
WHY NOT /W WEIRD CANDLE

Robert Katerwol & Kaleb Blagdon smash EBM and punk together for a dark and frantic dance/mosh event reminiscent of Minstry's 80s synthpunk origins. Bizarre but incredibly catchy keyboard ensembles and heavy industrial beats combined with Katerwol's 70s punk style stage antics make Weird Candle an act that lives up to their name and beyond.
weirdcandle.bandcamp.com

Sa. 14 05
Die glückliche Tanzgesellschaft präsentiert:
HEIßE NOTEN NICHT VERBOTEN!

Liebe Tanzmusikfreunde - zu den heißen Noten wird feinste 60's Tanzmusik aus den vinyloiden Rillen hervorgezaubert. Die Glückliche Tanzgesellschaft zwirbelt fröhlich und fluffig irgendwo zwischen Northern Soul & Rocksteady daher - Gitarrentwist & Beatmusik fügen sich ein und auch ein bisschen R'n'B & Rock'n'Roll werden wohl zu hören sein ... das Ganze natürlich in verschiedenen Sprachen :) Adrette Abendgarderobe angezogen und .... Wir wünschen viel Vergnügen.

Di. 17 05
misch masch sounds präsentiert:
KING WHO (US LIGHTS)

"Layers of textures from moody synths, steadfast rhythm section, stadium-worthy vocals, and an intricate sampling create an atmospheric pop that is intangible yet tantalizing." -- Autumn Andel, Prefix Magazine

"Us Lights, is a newish dark-pop band from members of the Brothers Young and Hurtbird (among lots of other Portland bands). "Sometimes Smile" is an eerie but propulsive number that conjures an intricate spiral pattern like a spider's web. There's tons of atmosphere here, with muscly bass and cannon-like drums providing a sturdy foundation to the more ethereal, water-drop elements." -- NED LANNAMANN, Portland Mercury

"Michael Young's vocals for Us Lights are breathtaking. As rich as Rufus Wainwright, his tone soars over beautiful, classic synth melodies. This five piece produce an incredibly dynamic tease of clean emotive pop. I defy you to not be blown away." - Jennie Chapman, The Deli Magazine

www.facebook.com/kingwhoband/

Do. 19 05
Blood Service präsentiert:
HUMAN ABFALL - "FORM UND ZWECK" + DIKLOUD

Spex, Byte FM, Ox-Fanzine & Livegigs.de, Blood Service, Culture Club präsentieren:

HUMAN ABFALL

und ihr neues Album "Form und Zweck"
(VÖ 29.04.2016 via Sounds of Subterrania)

Nach Paris, San Bernardino, Boston, London, Madrid und
vielen anderen dürfen wir keine Angst vor dem Leben haben
und müssen alle lernen, wieder zur einstigen Normalität
zurückzufinden. Aus diesem Grund ist die Musikgruppe
Human Abfall aus der Wohnstadt Stuttgart mit ihrem zweiten
Album „Form und Zweck“ zurück. Ohne in Betroffenheit zu
verfallen, sondern anhand klarer Antworten zur
Handlungsfähigkeit im Falschen beschreiben Human Abfall
mit ihrer Musik humanitäre Krisen und menschliche
Katastrophen. Musikalisch fügen sich Postpunk (à la The Gun
Club, Grauzone und The Fall) mit Elementen des East Coast
Hip-Hops (à la Mobb Deep, Wu-Tang Clan und Nas) zu einem
sich dystopisch loopenden Klangteppich zusammen. Auf
diesen Teppich legt Sänger Flávio Bacon in lupenreinem
Beamtendeutsch seinen manisch getriebenen Dada-
Sprechgesang, der doppelbödig von der Tragödie eines
Europas am Scheideweg erzählt. „Form und Zweck“ ist ein
Album, das vom Leben am Ende eines Kulturzeitalters
berichtet – nicht mehr und nicht weniger.

humanabfall.bandcamp.com/

Support: dikloud

Fr. 20 05
FÊTE POUR FRANCOPHILE

FêTe pour FRanCophiLe
avec dj LOUiS le FLiC

musique:
SKA, SOUL, ELECTRO SWiNG, HiP HOP, REGGAE, POP et SPEEDCHANSON

Celui qui ne dansera pas, est le même qui d'habitude, descend à la cave pour rire.
Das Tanzbein kennt kein Halten mehr.
Venez danser!
Das INSTITUT FRANÇAIS DRESDEN verlost 2 x 2 Freikaten!
dresden.institutfrancais.de/

Entrée: 4,-

Sa. 21 05
THE WRECK SHOP W/ DAVE SPARKZ & BEATPETE

Es ist unwichtig wer Dave Sparkz genau ist.... er erhielt sich in den letzten Jahren einen Schleier des Mysteriösen. Keine Interviews, keine Werbung. Bisher kennen wir Niemanden der einen so tiefen Sound hat. Obskure Samples und innovative Instrumentale von hier bis in die Tundra...... er hat verraten größtenteils noch unveröffentlichtes Material zu spielen.

Der Berliner Vinyl only DJ Beatpete, geschätzt durch seine Youtube Sessions, seine Party Reihe Backyard Joints und seine Tape Releases. Mit beiden Künstlern verbinden wir (The Wreck Shop) Jahrelanges Fan-Tum... Ihr werdet nicht enttäuscht!

Eintritt
Dave Sparkz
Konzert (Beat Set): 7€

 

BeatPete
Aftershow (Vinyl Set): 5€

 

listen here -->
soundcloud.com/davesparkz
soundcloud.com/beatpetemixtapes

Di. 24 05
Blood Service präsentiert:
PLATTENBAU

Culture Club (DD) | Noisey | Blood Service präsentieren

PLATTENBAU
live

*freeshow*

Wave as new as it gets. This international trio, currently based in the ex-Stasi headquarters in Berlin, press guitar-trashing noise-pop and post-punk into an irresistible heavy pill.

Frischer Wave, gitarrenlastiger Noise-Pop und Post-Punk werden von diesem internationalen Trio, das in einem ehemaligen Stasi-Gebäude in Berlin wohnt, zu einer unwiderstehlichen, schweren Pille gepresst.

plattenbau.bandcamp.com

++FreiSchau++
Do. 26 05
KAPNORTH & SECRET SITS

AK: 5,-

 

Das Nordkap, der nördlichste Punkt Europas. Nach Norwegen hat es die Schweizer Newcomer von Kapnorth nicht verschlagen, dafür nahmen die Musiker ihre erste Platte in den Sundlaugin Studios von Sigur Ros in Island. Das war im Sommer 2012.
Doch mit Sommer, Sonne und Spass haben die Klangwelten von Kapnorth wenig zu tun. Auf verschlungenen Wegen führen die Songs durch sich auftürmende und niederstürzende Felsformationen. Die Melodien gleiten entlang rauer Küsten, ein kühler Nordwind in den hypnotischen Schwingungen, während unter ihnen das eisige Meer schäumend brandet. Die Tage ziehen nicht nur gemählich vorüber. Manchmal braut sich ein Sturm am weiten Horizont zusammen und entlädt sich Blitze zuckend und mit tiefem Donnergroll über der unglaublichen Traumlandschaft.

Thunder Lightning Storm ist mehr als nur eine saloppe Ansammlung von Liedern. Die Songs greifen ineinander, die Farben vermischen sich und erzeugen ihre kraftvollen Bilder. Kapnorth tun dies mit solch einem Nachdruck, dass der Wiederstand des Hörers in Sekunden gebrochen ist. Deshalb macht es keinen Sinn, Kapnorth stilistisch einzuordnen, zu fordernd, unbändig und zugleich unbedeutend sind die Arrangements, zählt doch allein die evokierte Imagination.

Schweizer Bands scheinen mehr und mehr vom Norden fasziniert zu sein. Yokko oder Venetus Flos beziehen sich in ihrem Sound oder Konzept auf die unterkühlte Landschaft. Der Ansatz, mit dem Kapnorth an dieses Thema herangehen, ist aber ein anderer. Es ist die pure Verkörperung einer Umgebung in der Musik. Eine isländische Reinkarnation. Trotzdem muss das Album nicht automatisch zu der einen Schlussfolgerung führen. Ohne Kenntnis der Landschaft der Insel kreiert der Verstand einfach seine eigene Welt und lässt Thunder Lightning Storm darin plausibel erscheinen.
negativewhite.ch
kapnorth.com

“We dance round in a ring and suppose, but the Secret sits in the middle and knows“, verkündete Robert Frost 1942. Gut 70 Jahre später hallt sein lyrisches Augenzwinkern wider, verquer und tanzbar:

THE SECRET SITS aus Köln schälen sich aus den Klangschichtungen von Radiohead und Sonic Youth um ihr Publikum in den Bann zu ziehen. Mit ausgeklügelter Verschrobenheit und dem Pathos eines Jeff Buckley verfasst das Quartett Lobgesänge an die Melodie, die trotz stilistischer Offenheit und Experimentierfreude nie aus dem Fokus gerät. Sie zieht sich klar durch den sphärisch verwobenen Übergang von Progressivität und Pop, die Anspruch und Eingängigkeit zusammenhält und Ästheten und Tanzwütige gleichermaßen zu begeistern weiß.

Ihre Musik lebt von dem, was aus vermeintlichen Gegensätzen entsteht. Mal verträumt, mal hart gegen den Kopf sind sie immer auf der Suche nach dem richtigen Klang und dabei ist ihnen jedes Mittel recht: Gitarre und Bass errichten Wände, Klavier und Gesang öffnen Fenster in die Ferne und das Schlagzeug reißt alles ein. Am Ende sitzen die Beteiligten lachend in den Trümmern. Das Kölner Quartett meistert den Spagat zwischen Progressivität und Pop mühelos. Organische Kompositionen zeichnen düstere Vorahnungen und strahlen im nächsten Moment durch ihre Eingängigkeit sonnengleich vom Himmel. Gepaart mit dem außerordentlichen musikalischen Talent der Musiker und dem Gespür für angenehme Kanten ergibt das einen Sound, den man als Popular-Bohème bezeichnen kann.

„Growings“ erscheint 2015 via Bionic Records und bewegt sich mit verblüffender Selbstsicherheit zwischen flinken, tanzbaren Grooves und traumtänzerischem Gitarrenhall, eingehüllt in kalten Kunstnebel. Galant verneigt es sich ebenso vor Art-Pop wie vor psychedelischer Avantgarde und weiß sich in Gehörgänge bestens einzuschmeicheln. So geschickt, dass die ungestümen Ausbrüche in Noise- und Post-Rock umso mehr begeistern, die The Secret Sits immer dann aus dem Ärmeln zaubern, wenn es sich die Theatralik allzu gemütlich gemacht hat.

Touren durch die Benelux-Länder, Konzerte in der Schweiz; die Band bewegt sich mit ihrer Musik auf internationalen Wegen. Ihre Songs sind der passende Soundtrack einer Generation, die weder weiß wo sie hingehört, noch wo sie herkommt.

www.thesecretsits.com

Fr. 27 05
CVLTVRE CLVB

Culture Club is a community of music affine folks. Sober Rider, Boy John, Lady Port-Huntley & Bob Tsunami spin records between Pop, Wave, Post-Punk, Shoegaze and whatever hits on them or you

Sa. 28 05
Upon my Soul präsentiert:
RARE SOUL ALLNIGHTER

An evening of rare soul and black music from the 60s & 70s from original vinyl only.

this time featuring:

Marc Forrest (Hip City Soul Club, Berlin)
+
Friedemann Klock (Berlin / Lucky Records, Reykjavik / former Hit & Run)

and Upon My Soul residents:

SIR VIVOR

DEE CEE

OSTPOL
Königsbrücker Str. 47
01099 Dresden


Upon My Soul - Dresden Soul Club that is SIR VIVOR, VERA G & DEE CEE and their love for chunky soulsounds from the 60s & 70s. Collecting and playing obscure rarities, mellow tunes & alltime classics on original vinyl. Every 2 months we celebrate all that music at the Ostpol in Dresden - most of the time accompanied by guest DJs from all over Europe who share the same love & passion. Since 7 years we bring the family together in November for a weekend-long happening called "Upon My Soul - Dresden Soul Weekender" Come and join!

weitere Termine gibts bei Facebook