... und Abends zum Ost-Pol
- das SB-Lokal auf Weltniveau 1968 projektiert - 2008 eröffnet Montag bis Samstag ab 20Uhr
(bei Veranstaltungen ab 21Uhr)

Königsbrücker Strasse 47
(unterhalb der Schauburg)

... und hier die Daten für die Veranstaltungen und Konzerte im Ost-Pol:

Di. 28 02
Platte zum Pils Tischtennisrunde
++FreiSchau++
Mi. 01 03
Platte zum Pils Tischtennisrunde
++FreiSchau++
Do. 02 03
Ripdown Vol. II

Shadowrap & Prollrap mit Graveyardshift & Bloodwarz

++FreiSchau++
Fr. 03 03
Morning Glory Concerts präsentiert:
This is Poland IV

This Is Poland IV - Die Letzte Runde

morning glory concerts präsentiert:

Fair Weather Friends
JÓGA

Fair Weather Friends sind vielleicht die popigste Undergroundband des Nachbarlandes. Nur wenige Musiker schaffen die Verbindung aus vor Freude überquellender Popmusik und ernsthafter Kunst.

JOGA kommen wirklich aus Polen und nicht aus Island! Glaubt man nicht wenn man sie hört, erinnern sie doch eher an bekannte Bands wie BJÖRK oder Low Roar. Reinhören lohnt sich!

Sa. 04 03
The Magic Mindoscope präsentiert:
Optical Sound - a Sixties Psychedelic Happening
The Magic Mindoscope
Playing rare 60s Psych, Beat, Mod, Freakbeat and Garage.
Exclusively from records
inspired by Nuggets, Pebbles,
Highs in the Mid-Sixties, Rubble and other compilations.

Proletheus & Heller Than Hell

Lightshow: KdR_Lichtmaschine/Görik/Polyluxus/The_Overheadinspectors
Mo. 06 03
Liederspielplatz Singschreibernacht OPEN MIC

Du singst? Du spielst ein Instrument? Du komponierst?

Lass uns daran teilhaben!

Immer am ersten Montag im Monat. Ab ca. 20 Uhr liegt die Liste der Mitwirkenden aus, auf die Du Dich eintragen kannst. Um 21:00 Uhr geht's los.
Zuhörer/-innen mit Sinn für handgemachte Musik sind natürlich genauso willkommen!

http://www.liederspielplatz.de/

++FreiSchau++
Di. 07 03
Restless Legs präsentiert:
KLEZ.E & Box and the Twins

Nach 7Jahren veröffentlichen Klez.e im Januar'17 ihr neues Album bei Staatsakt.
Es klingt wohlgewählt düster.

Vor nun mehr sieben Jahren gaben uns Klez.e das Feuer der Gaben, welches mich entflammte und mich in Begeisterung brennen ließ. Dann wurde es still.
Aber weder ich noch Klez.e sind komplett zu Asche verbrannt. Ein bisschen Glut leuchtete still und heimlich im Dunkel der Vergangenheit vor sich hin. Vor etwa einem Jahr entschlossen sich Tobias Siebert und seine Band, das alte, ewige Feuer neu zu entfachen.
Entstanden ist gleich ein ganzes Album, das seine Reise im Jahr 1989 beginnt und seine Hörer im Hier und Jetzt wieder ausspuckt.
Ein Album, das seinen Ausgangspunkt in eben jenem Jahr nimmt, in dem nicht nur die Mauer fiel und das sogenannte Ende der Geschichte ausgerufen wurde, sondern auch Disintegration von The Cure erschien. >>>niorola.de<<<


Special Guest
Box and the twins(Darkpop/ Köln)
http://www.boxandthetwins.com/

Cologne based band, Box and the Twins are indeed an odd thing - together with her exlover Marc, and her fiancé Mike, artist and trained psychologist Box creates sublime, fallen, out of time Music - equally enchanting, disturbing, sparkling songs, a wistful search for meaning for significance with patterns in this universal voidness.

Mi. 08 03
Restless Legs präsentiert:
Jimmy Glitschy & Cosmic Combo

JIMMY GLITSCHY

Es gibt Tage da verliert man, es gibt Tage da gewinnen die Anderen und es gibt Tage an denen ist Jimmy Glitschy in der Stadt. Wer immer noch glaubt, dass im Stoner- oder Desert Rock Bereich zu guter Letzt nur kalter Kyu… äähh Kaffee serviert wird, hat sich mächtig getäuscht.Jimmy und Konsorten schrecken nämlich nicht davor zurück, so mir nichts dir nichts bis auf Blut verfeindete Musik-Genres aus dem Hut zu zaubern. Da werden schon mal in guter alter Elextric Six Manier Fuzz- und Rotzrock Gitarren mit absoluten „no go“ Elementen wie Disco Beats vermengt. Klingt komisch, is aber so! Getreu dem Motto von Oma Elfriede: „Drücken musses!“ geht’s dann forsch voran, ohne Rücksicht auf zerknitterte Hemdkragen. Naja, wir haben die Regeln nicht gemacht..!


https://jimmyglitschy.bandcamp.com/

Cosmic Combo

"The young quartet "Cosmic Combo” thrive in a fusion of Rock, Blues and Funk or how they like to call it, Spacid Rock. With the main sound being influenced by the 60s and early 70s Rocksound but flourishing with briliant funky progresions, that one might jokily (or not) call them The Doors of the 21st Century. Released by Setalight Records, the Self-titled LP by the german group comprises of seven very well crafted tracks clocking in a little over 40 minutes of deep Americana roots music.

As soon as that “Roadhouse Blues Vibe” starts to build in you know that this record is something special... Modern blues compositions come to life with a jazzy drumsdancing madly in the arms of a funky bass while the joyful psychedelic guitar or the acidic hammond organ take turns on the lead closely followed by the deep and profound vocals. Soulful songs develop naturally into the most fluid progressions with the whole band thigh, locked & always on the pocket... like a truly cosmic combo should be. Through the traditional wide spiral of moods and emotions that the love themed lyrics burn, the skills and class displayed overall are nothing short of amazing, adorned either, with powerful solos or clean and hypnotizing transitions. From the lively, raw and wild tracks to the intimate, clean and soft ballads, not forgetting that heavenly acoustic instrumental in between, it´s the ultimate sonic package for the true music lover or the simple blues enthusiastic... the kind that instantly turns fresh material into classics."


Review by THE TEMPLE

Do. 09 03
Dynamite Konzerte präsentiert:
The Incredible Herrengedeck

„Eine Perle des Chanson-Punk“

Drei Typen, drei Akkorde, Konfetti und die Kraft der Imagination. The Incredible Herrengedeck machen noch aus der kleinsten Bühne ein Stadion-Konzert. Also Musikkabarett im Stadion. Oder Stadion-Konzert im Kabarett. Oder wie sie selber sagen: „Chanson Punk – Live in deinem Eckstadion“.

Seit zehn Jahren mischen die Jungs regelmäßig die Berliner Bühnen auf, touren durch Deutschland, die Schweiz und bis nach Kasachstan. Fehlende Details wie Lichtshow, Lautsprecherwände und Pyrotechnik denkt sich das Publikum einfach dazu. Im Gegenzug würfeln die drei Berliner mit Klavier, Kontrabass und Gitarre die Genres der letzten 100 Jahre Popgeschichte zu einem ordentlichen Stück Musik zusammen – das Fundament für ihre politisch-satirischen Texte und für jede Menge gute Laune.

http://herrengedeck.org/

Fr. 10 03
Kremlcocktail - Ska & Balkangipsybeats by DJ Kremkow

DIE ZUTATEN DES Kremlcocktail KOMMEN AUS BÖHMEN, POLEN, UKRAINE, BULGARIEN, RUMÄNIEN, BALKAN & RUSSLAND...
THE BEST OF SPEEDFOLK, KLEZMER, UKRABILLY, KARPATHEN-SKA, HUTZEL-PUNK, BALKANGYPSYBEATS...

Sa. 11 03
Die glückliche Tanzgesellschaft präsentiert:
Heiße Noten nicht verboten!

Die Älteren unter uns werden sich noch gern an die famose Sixties Club Night - Tanzmusikreihe erinnern. Jetzt holen die Herrschaften der Glücklichen Tanzgesellschaft aus zum nächsten Streich: So werden die allseits beliebten Klänge der Sechziger Jahre in all ihren Facetten wie Soul, Beat, Surf und dem einen oder anderen in Deutsch oder Französisch vorgetragenen Klassiker in altbewährter Manier per Vinylscheiben erklingen. Zudem werden heiße Noten jüngerer Dekaden das Tanzvergnügen vervollkommnen. Wir wünschen viel Vergnügen.

So. 12 03
Platte zum Pils Tischtennisrunde

*Altenburger Sonntagsspezial*

Unser heutiger Ausflugstip führt uns an die malerischen Ausläufer des Naherholungsgebietes Königsbrücker Straße. Der gut ausgeschilderte Fernwanderweg Borthen-Ottendorf führt hier durch bis jetzt naturbelassene städtebauliche Kleinode jenseits der abgetretenen Touristenpfade.

Nach erfolgtem Aufstieg empfiehlt sich Abstecher in das beliebte und landschaftlich äußerst reizvoll gelegene Ausflugslokal Ostpol.
Hier kann man die ortstypsiche Gastfreundschaft noch in seiner urtümlichen Form erleben. Achten Sie dabei vor allen auf die erfahrene Sonntagsgäste am Platz, man erkennt sie einfach an 3 Merkmalen:
Karten klitschend, Tischtennis zockend und dabei das gute Altenburger Brauerei zum Sonntagspreis zur Hand.

Gute Erholung!

++FreiSchau++
Mo. 13 03
Freundeskreis freies Musizieren 2.0 Jamsession

Our dearest Friends!

Nach gefühlt dekadenlanger Abstinenz fangen die Mühlen der altehrwürdigen Ostpoljamsession wieder zu mahlen an!

Ab jetzt laden wir einmal monatlich am jeweils 2. Montag ein, bei ner leckeren Kanne in bester Gesellschaft in die Tasten, Saiten oder was auch immer euch am meisten liegt zu langen!

Unter neuer Leitung spielen andere Töne, wir laden ausdrücklich jeden ein, mit uns zu jammen. Egal ob du erfahren oder neu in der Jamsessionwelt bist, wir wollen vorallem Spaß zusammen haben!

Beginn 20:00 Uhr, bringt gute Laune und eure Liebsten mit,



Wir freuen uns auf Euch und laden schonmal die Konfettikanonen!


P.S.: Drumset, Bassamp, Gitamp, Mikros und die nötigsten Instrumente stehen. Bringt trotzdem eure eigenen Sachen mit! Vorallem Drummer ---> Sticks nicht vergessen!
Eintritt frei!
=> Freundeskreis freies Musizieren im Ostpol

++FreiSchau++
Di. 14 03
shipwreck shows & mischmasch sounds präsentiert:
The Iron Lung Quintet + Fragments

THE IRON LUNG QUINTET (Postrock, Shoegaze, Indie, DE)
Das Hamburger The Iron Lung Quintet hat sich mit seinem eigenwilligen Stil den Ruf eines Geheimtipps erspielt. Als „dem Mogwai-Postrock entwachsener Pop" ist ihre Musik bezeichnet worden, als „Musik von und für Erwachsene". Sicher ist, dass das Quintet den Hörer mit großartigen Melodien beschenkt. Dabei sind seine Lieder, irgendwo zwischen Chanson und Postrock, Country und Shoegaze, von einer subtilen Komplexität mit einem Faible für das Verborgene und Vertrackte.

https://www.facebook.com/pg/theironlungquintet
https://theironlungquintet.bandpage.com/
https://soundcloud.com/the-iron-lung-quintet

support: FRAGMENTS (Postrock, Electronica, FR)
The bare and air music of Fragments could be the fragile illustration of an inner journey, of a suspended, gentle and short-lived moment.

Similar to rustles, the songs of the band reveal imperceptibly infinite and restless landscapes, where the secret thoughts and the absent looks get lost easily.

The three musicians, from different horizons (folk song for the one, electronic and experimental musics for the other one), draw mainly their influences from the Scandinavian, frosty and dreamlike music, and compose, around organic sounds and a soft piano, ethereal instrumental songs convenient to the escape.

https://www.facebook.com/pg/frgmntsmusic
http://frgmnts.bandcamp.com/

Mi. 15 03
Restless Legs präsentiert:
Pow Wows & Maggie´s Marshmellows

Pow Wows ( Toronto - Get Hip Recordings)

Pow Wows came onto the Toronto underground scene in the summer of 2010. Early gigs set the tone for their reputation as authentic garage and punk rock players, with performances alongside such underground heroes as the Zoobombs and No Bunny. Being loyal children of 1980s technology, the group recorded some impromptu sessions in their rehearsal space and self-released a cassette called Nightmare Soda.

At their next show, opening for legendary Pittsburgh Garage Rock legends The Cynics, the cassette found its way to Cynics Guitarist and Get Hip Recordings co-founder Gregg Kostelich. Within days plans were in motion for the tape to be mastered and pressed onto 180 gram vinyl and released by Get Hip, with a subsequent U.S. tour supporting The Cynics to follow. Further trips to SXSW and various U.S. and Canadian cities have solidified Pow Wows’ status as a powerful new band to watch out for with their original brand of off-kilter, dark and rhythmic roots punk.

The band remains on Get Hip Recordings with two singles released on vinyl as well as the heartily celebrated Nightmare Soda LP.(Get Hip Recordings / Toronto/CAN )

Vid: https://www.youtube.com/watch?v=5TkIvaRWmXI

https://www.youtube.com/watch?v=HsfyXR3djJM


The Maggie's Marshmallows

Garage - punk band from Prague, CZ

(Get Hip recordings)

Live: https://www.youtube.com/watch?v=AMxPXgjdqLs

https://www.youtube.com/watch?v=NLLQ44K3abY

Do. 16 03
Dynamite Konzerte präsentiert:
Chapter 5

Falco Eckhof (Gesang, Gitarre), Lucio Vignolo (Gitarre, Backings) und Michael Kober (Drums) sind drei Studenten Anfang zwanzig aus Würzburg, nennen sich Chapter 5 und mögen Künstler wie Damien Rice, Ben Howard oder Bombay Bicycle Club. Die Ages EP ist ihre erste Veröffentlichung. Sechs ungemein ohrwürmelnde Songs zwischen Indiepop, Americana und akustischem Folk, mit wunderbarem Vintage-Harmoniegesang, prägnanten E-Gitarren-Riffs und abgekochten Breaks, die einen denken lassen, dass die Jungs schon seit einer Ewigkeit zusammen Musik machen.
Tatsächlich sind die Lieder der EP über einen Zeitraum von gut anderthalb Jahren entstanden (vom Zeitpunkt der Bandgründung bis heute), sind Ausdruck von Experimentierfreude und Ausloten von verschiedenen musikalischen Möglichkeiten.
Dass trotz „Wildern“ in den unterschiedlichsten Genres dabei gleich ein eigenständiger Chapter5-Trademark-Sound herum kommt, ist mehr als nur beachtlich. Nicht nur deswegen heimste das Trio 2016 den „Preis für junge Kultur“ der Stadt Würzburg ein.
Chapter 5 haben ihre Debüt-EP selbst und ohne professionelles Studio aufgenommen, vornehmlich im leeren Konzertsaal des Jugendkulturhaus Cairo in Würzburg und in den WGs der Bandmitglieder. Zwar mit professionellem Equipment und mit Michael Hanf (Produzent, Pianist und Dozent an der Fachhochschule Würzburg) als unterstützendem Berater, aber ansonsten komplett in Eigenregie. Kein Verwässern der eigenen klanglichen Vision, keine Störfeuer von außen. Herausgekommen sind sechs Lieder über Freundschaften, Veränderungen (persönliche und beziehungstechnische), Reisen, Liebe.

VVK: 8,00Euro + Gebühr

http://chapter5music.com/

Fr. 17 03
Tränen aus Feuer
Sa. 18 03
Live: Cuthead & Said ~ The Wreck Shop

~ The Wreck Shop ~

Wir verbinden eine Auflegesession mit einem darauffolgendem Live Instrumental- Hip Hop / House / Funk / Whatever Set... gefolgt von Disco - Boogie - Soul und anderer schöner Musik.

Live :
Cuthead
Said sur la place



Eintritt: 7€

So. 19 03
The Deadlines

Seit 2011 sind The Deadlines unterwegs im Namen des Beat. Sie alle arbeiten bei der Sächsischen Zeitung, aber neben dem Job verbindet sie auch die Liebe zu den Sounds der Sixties: Rock’n’Roll, Surf, Garage und eben vor allem Beat, Beat, Beat! Neben alten Klassikern von den Animals, den Stones, den Kinks, den Beatles und eigenen Songs hüllen sie auch neuere Hits in den Sound der Sechziger, als Musik noch mit Herzen UND Händen gemacht wurde.

Mo. 20 03
Platte zum Pils Tischtennisrunde
++FreiSchau++
Di. 21 03
Blood Service präsentiert:
Fai Baba + Frontier Ruckus

live: Fai Baba
Support: frontier ruckus

Wie Fai Baba wirklich heißt, ist unerheblich. Der Musiker aus Zürich ist ein Hochstapler. „Ich habe viele Namen,“ feixt er. Man würde dem jungen Mann ohnehin alles glauben, da ist ein gefährlicher Charme. Selbst ob er aus der Schweiz kommt, ist fraglich, klingt das neue Album »Sad & Horny« doch wie ein Direktimport des L.A.-Psych. Zumindest auf Platte, live entwirft Fai Baba seine Musik stets als etwas, das sich in der spontanen Situation seine Form sucht – mal alleine, mal zu zweit, mal mit Band. Und das treibt den Musiker bisweilen in luftige Höhen. Das Kabel der Gitarre jedoch, die ja Strom braucht, Verstärkung sucht, hält ihn in der Stadt. Nicht immer am Boden, aber in der Stadt! In ihrer Summe jedoch fahren die Stücke aufs Land, gefühlt Richtung Südstaaten. Fai Baba blickt auf dieser Reise zurück auf eine lange, musikalische Geschichte: fünf Alben sind seit 2010 unter dem Baba-moniker entstanden, »Sad & Horny« mitgezählt. Drei Platten davon, die er selbst als weird bezeichnet (Drumloops, Kassettenrecorder, Isolation), dann eins mit einer kompletten Band, und jetzt: »Sad & Horny«. Die Songs haben sich Zeit gelassen, klingen trotzdem oft erfrischend situativ – und obwohl sie sich alle derselben Intensität verpflichten, beleuchten sie gänzlich unterschiedliche Gemütszustände. So ist auch der Titel des Albums bezeichnend, gibt es doch eindeutig nachdenkliche, traurige Stücke, die Fai Baba alleine geschrieben hat, und dann einen überwiegenden Part, der einer anderen Energie folgt.

Dafür ist der Gitarrist und Sänger nicht allein verantwortlich. Das
charmante und stets souveräne Tempo der Platte liegt nicht zuletzt darin begründet, dass er sich den meistbeschäftigten Trommler (Qualitätsurteil!) Zürichs dazu geholt hat, Anfang 2016 war das, um mit ihm weiter an den Songs zu arbeiten: Domi Chansorn kommt in einem Monat manchmal auf 30 Konzerte, weil er es eben kann. Und spielt nach eigener Aussage keinen
Rhythmus – er spielt Musik. Vielleicht klingen auch deshalb die sechs Stücke, die er mit Baba produziert hat, eher horny als sad, was dem Album ein aufregendes Spannungsverhältnis einschreibt. Da haben sich zwei gefunden, Klänge aus einem Guss zu gießen, in der Situation entstehen zu lassen, sie flexibel zu halten und als etwas Lebendiges zu begreifen. Als etwas, das sogar vom Publikum beeinflusst werden kann – egal, ob nur mit Gitarre, einem Schlagzeug oder gar Bass und Piano auf der Bühne! Die Fotografie auf dem Cover zeigt die beiden folglich als musikalische Partner – Chansorn mit verwegenem Blick und Fai Baba wie der junge Chet Baker. Angestoßen wurde »Sad & Horny« durch eine geplante Zusammenarbeit mit einem Filmemacher, die Inspiration entstand in Stimmungen zwischen Film Noir und Roadmovie. Der Film scheiterte, die Musik blieb: zwischen verdrogter Repetition und halligen, spürbaren Gitarren (»Find Me A Woman«), Jeff Buckley (»Nobody But You«), dabei
stets auch ziemlich haunted zwischen Iggy und Bowie, der musikalischen Stilsicherheit von Deerhunter (»Don’t Belong Here«), treibend-progressiver Klaus Dinger-Dynamik (»Can’t Get Over You«) und einem nicht zu leugnenden Beatles-Einschlag etwa auf »Geographical Tongue«, freut man sich beim Hören ohne Unterlass, dass Fai Baba nicht BWL studiert hat.
»Straight Man«, das letzte Stück, lässt einen dann mit schmunzelnder Begeisterung zurück: Dieser Schurke schafft es sogar noch, einem Chris Isaak schmackhaft zu machen.
–Hendrik Otremba

Mi. 22 03
Platte zum Pils Tischtennisrunde
++FreiSchau++
Do. 23 03
Platte zum Pils Tischtennisrunde
++FreiSchau++
Fr. 24 03
Restless Legs: LIVE Tokamak Reaktor

Tokamak Reaktor produzieren mit Stimme, Samples Drum und Bassgitarre extrem kraftvollen elektroakustischen Sound. Das Duo kombiniert Drum'n'Bass, Jungle, Techno mit Funk, Rock, Hip Hop – immer offen für neue Experimente.

https://tokamakreaktormusik.bandcamp.com/

Restless Legs - Unruhiges von Platte

- Punk*N*Wave - Surf*N*Schnippie.Beat - Noise*N*Garage - Voodoo

4 junge Männer entdecken während eines gemeinsamen Wellnesswochenendes ihre gemeinsame Leidenschaft für lange Strandspaziergänge und bewegungsfördernde Musik, vorzugsweiße auf diversen Saiteninstrumenten intoniert.
Mit dem kulturell aufgeschlossenen Veranstaltungszentrum Ostpol ist nun auch der passende Ort gefunden um mit einer gefühlvoll aber beständig schiebenden Musikmischung dem abendlichen Wochenausklang eine neue Facette hinzuzufügen, bei der sich sportlicher Ehrgeiz und Spaß nicht ausschließen.

Themroc (eX Root Damage Disko, Trieblaut, Ostpol)
Tebartz van Ost (KGV Strahlende Zukunft, Ostpol)
Sebastard (Pflegestufe 1, Ostpol)
Sascha Zünder (Zünd Up Shows)

Sa. 25 03
Upon my Soul Rare Soul Allnighter

An evening of rare soul and black music from the 60s & 70s from original vinyl only.

Special guest this time:
???

plus residents:

DEE CEE (Upon My Soul, Dresden)
SIR VIVOR (Upon My Soul, Dresden

So. 26 03
Platte zum Pils Tischtennisrunde

*Altenburger Sonntagsspezial*

Unser heutiger Ausflugstip führt uns an die malerischen Ausläufer des Naherholungsgebietes Königsbrücker Straße. Der gut ausgeschilderte Fernwanderweg Borthen-Ottendorf führt hier durch bis jetzt naturbelassene städtebauliche Kleinode jenseits der abgetretenen Touristenpfade.

Nach erfolgtem Aufstieg empfiehlt sich Abstecher in das beliebte und landschaftlich äußerst reizvoll gelegene Ausflugslokal Ostpol.
Hier kann man die ortstypsiche Gastfreundschaft noch in seiner urtümlichen Form erleben. Achten Sie dabei vor allen auf die erfahrene Sonntagsgäste am Platz, man erkennt sie einfach an 3 Merkmalen:
Karten klitschend, Tischtennis zockend und dabei das gute Altenburger Brauerei zum Sonntagspreis zur Hand.

Gute Erholung!

++FreiSchau++
Mo. 27 03
Platte zum Pils Tischtennisrunde
++FreiSchau++
Di. 28 03
Blood Service präsentiert:
Karies & Pigeon

live: KARIES
"Es geht sich aus"
(Album VÖ via This Charming Man-Records: 04.11.2016(
präsentiert von: ByteFM | OxFanzine | livegigs
www.kariesband.blogspot.de

Support: Pigeon

KARIES
Mit ihrem ersten Release auf Kassette »Fun ist ein Stahlbad«, führten KARIES ein Adorno-Zitat in die Popkultur ein, das doch eigentlich schon Anfang der 1980er auf eine Plattenhülle gedruckt gehört hätte. Sie hatten offensichtlich verstanden, was Adorno damit meinte, und lieferten eben keinen abhärtenden Fun, sondern kompromisslose, aber im Gegensatz zum verhöhnenden Spaß eben – gerade wegen des lauten Neins zu den gesellschaftlichen Zuständen – mitfühlende Musik. Die insgesamt vierköpfige Band macht allerfeinste angry young man Music zwischen düsterer Früh-1980er-New Wave bzw. NDW und Früh-1990er Diskursrock. Den RetroVorwurf müssen sich Karies zudem nur auf musikalischer Ebene gefallen lassen, denn anders als sonst transportieren sie die mit dieser Musik verbundene Haltung mit und stellen sie in aktuelle Kontexte. Kein Hauch von Nostalgie hier, nichts, das wärmt. Bei Karies passt alles zusammen, von der unterkühlt-freundlichen Bühnenpräsenz über das trostlos-dunkelgraue Plattencover bis zur druckvollen, dunklen Musik und den schroffen, deutschsprachigen Texten, die knapp, direkt und dringlich vorgetragen werden. Von Singen ist hier nicht unbedingt zu sprechen.

Pressekontakt: Daniel Czieschke / CZ! Promotions / daniel@cz-promotions.com

PIGEON
Their new 12" Split-EP sees them team up with Girlie - 2 bands, 6 songs and almost 30 minutes of guitar-laden post-punk pop with a dose of kraut on top. Pigeon’s more direct post-punk approach is a powerhouse display with driving bass riffs and a wall of guitar noise, albeit of the melodic and controlled kind. Darker in places, as in closing track Skids, it’s middle track Douglas that steals the limelight, never getting carried away with its own euphoria, and leaving you wanting more.

Mi. 29 03
Dynamite Konzerte präsentiert:
Jonathan Kluth & Band

JONATHAN KLUTH & BAND
SPACES IN BETWEEN TOUR 2017

Es gibt ein neues Album von JONATHAN KLUTH und es hat eine große Reise hinter sich. In völliger Eigenregie aufgenommen, inmitten der Großstadt Berlins produziert und einmal quer durch Kalifornien gewandert, wurde SPACES IN BETWEEN zu einem facettenreichen und persönlichen zweiten Album, auf dem der Mittzwanziger mutig alles kombiniert, was man von ihm kennt und liebt. Der Klang der Umgebung, charaktervolles Gitarrenspiel und seine markante Stimme mischen sich mit energetischen Songs zwischen Großstadtleben, und Reiselust. Nach einem erfolgreichen Crowdfunding bringt JONATHAN KLUTH das im Februar erwartete zweite Werk nun erstmals im Trio auf die Bühne.

http://www.jonathankluth.com/

Do. 30 03
Beatpol präsentiert:
Black River Delta

! Beatpol SPECIAL SHOW im Ostpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

www.blackriverdelta.net

Black River Delta aus Bollnäs stehen in einer Reihe mit zunehmend
beachtenswerten schwedischen Bluesmusikern wie z. Bsp. Bror Gunnar
Jansson, oder auch Daniel Norgren. Sie alle klingen verblüffend
authentisch, so als kämen sie - nein, nicht aus dem Land von IKEA und
einer gewissen Pippi, sondern - geradewegs aus der staubigen
Landschaft eines mittelwestlichen US-Bundesstaates. Der Blues von
Black River Delta kommt ab und an auch etwas rauher daher, changiert
irgendwo zwischen Referenzacts wie z. Bsp. Black Rebel Motorcycle Club
und The Dead Weather einerseits und Robert Johnson und R.L. Burnside
andererseits. Zwei Gitarren und ein Schlagzeug, mehr benötigt das
vielversprechende Trio aus Zentralschweden nicht für seinen
treibenden, unwiderstehlich unorthodoxen Sound.

Videos:
"Follow You Down" https://www.youtube.com/watch?v=m6wooSA1SrU&feature=youtu.be
Soundtrade Studios Session
https://www.youtube.com/watch?v=Ukqf3Cvh21k&feature=youtu.be&t=25s

Aktuelles Album: "Devil On The Loose"
Label: Popup-Records

Fr. 31 03
Dynamite Konzerte präsentiert:
SkaZka Orchestra & Sedlmeir

"Skazka-Orchestra ist Brandungstanzen in Rettungsweste, ist lachende Gesichter in tosenden Wellen russischer Offbeats, Kreuzseen im Sturm der Bläser, volle Nacht voraus, im Seegang verschütteter Vodka, kein Land in Sicht und niemand dabei, den das kümmert. Skazka ist Tanzen bis es hell wird. Seetüchtigkeit vorausgesetzt.
Die Band ist seit 2008 unterwegs und hat mit zwei Studioalben und über 500 Konzerten in Deutschland und Europa treues Tanzpublikum erspielt. Musikalisch ist SkaZka Orchestra grenzenlos, erlaubt ist was Spaß macht, von Ska über Klezmer, Jazz bis hin zu den Techno- und Drum´n Bass Beats , die auf dem Akkordeon und mit der Trompete und Posaune akustisch produziert werden , ein einzigartiger Mix auf hohem Niveau. SkaZka besitzt die Fähigkeit alle mitzureißen, vom Raver bis zum Rechtsanwalt! An Skazka Orchestra dürfte in nächster Zeit niemand, der sich für gute handgemachte Musik interessiert, vorbeikommen."
WEBSITE:
http://skazka-orchestra.de/
SOUND:
https://soundcloud.com/skazkaorchestra

SEDLMEIR, das ist ein Rock'n'Roller zum Pferde stehlen und Banken ausrauben, welcher gleichzeitig das schmierige und affektierte Gehabe eines schillernden Schlagerstars liebt.

Sedlmeir ist einer, der mit Gitarre, Retro-Future-Elektronik und einer Vorliebe für schmutzige Rebellenmusik, den sogenannten „Hard-Schlager“ erfunden hat, und somit seine ganz eigene Nische im Showgeschäft selbst erschuf.

Sedlmeir hat Witz, Herz, unendlich Charme und vor allem auch klasse Hits, und schafft dadurch unvergessliche Momente der Abendunterhaltung.

“Die Philosophie ist gewöhnlich ein eher trockenes Geschäft. Doch in den Händen von Sedlmeir wird sie zu grandioser Unterhaltung. Er ist ein großartiger Spinner, der unbeirrt seinen Weg geht.” Musikexpress

„Die Geste der Verweigerung als Gegengift zum Überdruss von menschelnder Heuchelei. Die große Show beherrscht Sedlmeir wie ein Meister - er ist ein arschcooler Rockstar mit Leib und Seele." (taz)

“Berlins glanzvollster Entertainer.” (Christiane Rösinger)

“Sedlmeir verbreitet als One-Man-Band gleichermaßen das Charisma eines frühen Rockrebellen wie auch die Aura eines 70er-Jahre-Chansonniers. In einer Stadt voller seriöser Indiebands, Hip-Hop-Artisten und Techno-DJs ist er der schlitzohrige Einzelkämpfer des Rock'n'Roll.” Zitty

“Endlich einer, der mal das Genre des Protestsongs wiederbelebt, meilenweit entfernt von diesen peinlichen, ambitionierten Polit-Liedermachern.” OX

„Der einzige Mann von dem Elvis noch etwas hätte lernen können.“ (Vice Magazin)

“Ginge es nach mir, würde Sedlmeir ‘Wetten dass’ moderieren – und ’15 Liter Bier’ die Charts anführen.” Thomas Götz (Beatsteaks)

WEBSITE:
http://www.sedlmeir-rock.de/
SOUND:
http://sedlmeir-rock.de/videos.htm


Support: Sedlmeir
Party: Zwiegespräche mit Gott
VVK: 10,00Euro + Gebühr

weitere Termine gibts bei Facebook