... und Abends zum Ost-Pol
- das SB-Lokal auf Weltniveau 1968 projektiert - 2008 eröffnet Montag bis Samstag ab 20Uhr
(bei Veranstaltungen ab 21Uhr)

Königsbrücker Strasse 47
(unterhalb der Schauburg)

... und hier die Daten für die Veranstaltungen und Konzerte im Ost-Pol:

Mo. 22 01
Platte zum Pils
- Kneipen- und Tischtennisabend -

Alles teurer im neuen Jahr?

Die löbliche Ausnahme bietet eine kleine unscheinbare Bügelflasche, die unter Kennern auf den Namen Altenburger hört. Ausgehändigt zum Spezialpreis erfreut sie ab sofort an jedem Kneipen-und Tischtennisabend kühle Rechner mit kühlem Pils.

Das mit dem Tischtennis hatten wir erwähnt?

++FreiSchau++
Di. 23 01
Platte zum Pils
- Kneipen- und Tischtennisabend -

Alles teurer im neuen Jahr?

Die löbliche Ausnahme bietet eine kleine unscheinbare Bügelflasche, die unter Kennern auf den Namen Altenburger hört. Ausgehändigt zum Spezialpreis erfreut sie ab sofort an jedem Kneipen-und Tischtennisabend kühle Rechner mit kühlem Pils.

Das mit dem Tischtennis hatten wir erwähnt?

Mi. 24 01
Schoisaal präsentiert:
Bloodlights - Support: Poison Heart

Schoisaal Dresden presents
by Subkultura Booking & Records

As the Norwegian hard rockers Gluecifer decided to call it quits in 2005, songwriter and guitarplayer Captain Poon quickly announced he´d be back with a new band. Bloodlights, a name he developed from some peculiar “on the road blackouts” during endless touring with Gluecifer, released their self titled debut early 2008.
With his new band, the Captain took the step into the centre of the stage as both lead singer and guitar player. Founding member and guitarist Howie B., drummer Woody Lee, and bassplayer Chis Banjo are now making the Bloodlights engine rock more steady than ever.

Bloodlights - Hardrock from Oslo/Norway
https://www.youtube.com/watch?v=1Q0yQQMBoh4
Poison Heart - Punk´n Roll from Warschau/Poland
https://www.youtube.com/watch?v=Cmar91dSGiY

Open: 20.00 Uhr - Start: 21.30 Uhr

Presale: VVK: 9,00 €
=> https://www.brombeershop.de/bloodlights-poison-heart.html

Fr. 26 01
Restless Legs: Fabrik Fabrik & EX+

Wenn jedes Heute wie morgen ist, dann liegen die Antworten auf die Fragen von heute im Gestern begraben. Fabrik Fabrik sind hier, um sie auszubuddeln und auf den Seziertisch zu legen. Das Debütalbum »Fabrik Fabrik« ist eine hitzige Analyse des Jetztzustands, die tief in die sumpfige Geschichte der kalten Kultur eintaucht, gegen die es sich stemmt. Vom programmatischen Opener »Alles ist Fabrik« bis zum letzten Stück, einer Coverversion von Slimes »Der Tod ist ein Meister aus Deutschland«, zieht das Berliner Quartett eine Linie von der Tristesse des Jahres 2016 bis zur Großvatergeneration und dem Hurra-Patriotismus vergangener Tage, die in diesen unseren nachhallen.

Fabrik Fabrik vereint Mitglieder von Nervöus, Henry Fonda, Bomb Out! und damit eine Reihe von musikalischen Einflüssen, die sie nahtlos in ein großes Ganzes überführen. Das Ergebnis sind neun Songs, die sich querstellen. Die nicht in die Deutschpunk-Schublade passen, in der Dischord-Schule immer in der letzten Reihe saßen, für die Screamo-Kids zu nüchtern argumentieren und nebenbei noch Western-Twang ins Getriebe reiben. Wenn sie irgendwo reingepasst hätten, wären sie wohl auch nicht bei Phantom Records gelandet. Denn auch wenn es sich selber ausgeliefert fühlt, verweigert das Zahnrad namens Fabrik Fabrik mit wütendem Getöse seinen Dienst. Es hat sich lange genug vom Gestern das Heute diktieren lassen.

fabrikfabrik.bandcamp.com

Das Künstlerduo EX+ (sprich: "Ex hoch Plus") entstand im Herbst 2011 Die beiden experimentieren unter anderem performativ als bildende Künstler im öffentlichen Raum, als Bluespunk/Garage - Band und in ihrem Atelier im Stadtteil Hannover-Linden mit den verschiedensten Materialien und Medien.
Seit 2013 gibt es EX+ auch als Band mit Iris Schmitt am Schlagzeug und Nils Schumacher an der Gitarre und am Gesang, indem sie eine unterhaltsame Mischung schräger und charmant scheppernder Songs präsentieren und diese zum Beispiel auch gerne auch bei ihren Ausstellungseröffnungen zu Gehör bringen. Stilistisch bewegen sich die beiden dabei zwischen rau und kantig gespieltem Blues, Surf, Post-Punk und LoFi. Und das, was man zu hören bekommt, sind keineswegs feste Arrangements sondern immer spontane Improvisationen und unmittelbar im Moment des Spielens entstehende Song-Unikate. Die Gefahr, ob man grandios scheitert oder nicht, wird dabei von EX+ bewusst in Kauf genommen und macht den Reiz ihrer Auftritte aus.Einige dieser Songs gibt es hier zu hören:
https://soundcloud.com/exhochplus

Restless Legs

Unruhige Zeiten erfordern sichere Anlagemöglichkeiten, auch im Bereich der Abendgestaltung.
Das Unterhaltungs-Start Up Restless Legs versteht sich unter anderem auf die öffentliche Aufführung von Tonträgern. Ein zuvor in Auftrag gegebenes Gutachten beschied einer Kombination von Prä-bis Post-Punk & Wave in allen Wellenformen mit Garage & Beat unter Zugabe von Noiseanteilen einen überdurchschnittlichen Bewegungsquotienten.
Bisherige Praxistests bestätigen diese Erkenntnisse. Aus Effizienzgründen wird hierbei auf das Entkomprimieren von Audiodaten verzichtet und stattdessen auf die direkte händische Inbetriebnahme der einzelnen Musikstücke gesetzt.
Weitestgehend unabhänge Experten empfehlen deshalb das hemmungslose Investment in Ihr durch „Restless Legs“ betreutes Nachtleben!

https://www.mixcloud.com/restlesslegsdjcrew/

Sa. 27 01
Upon my Soul Rare Soul Alllnighter

60s & 70s Soul / Rhythm & Blues / Crossover / Modern / Funk / Latin / Gospel / Nu Soul All-Nighter in Dresden, Germany - Played from original vinyl records every last Saturday every 2 months

Mo. 29 01
Platte zum Pils
- Kneipen- und Tischtennisabend -

Alles teurer im neuen Jahr?

Die löbliche Ausnahme bietet eine kleine unscheinbare Bügelflasche, die unter Kennern auf den Namen Altenburger hört. Ausgehändigt zum Spezialpreis erfreut sie ab sofort an jedem Kneipen-und Tischtennisabend kühle Rechner mit kühlem Pils.

Das mit dem Tischtennis hatten wir erwähnt?

Di. 30 01
Beatpol präsentiert:
Suzan Köcher

Intro Magazin, Cardinal Sessions, MusikBlog, It's Psychedelic Baby Magazine, Sounds & Books, Doom Generation und SSC Booking präsentieren:

Suzan Köcher - Tour Bordeaux

! SPECIAL SHOW im Ostpol !

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

Suzan Köchers Musik könnte man psychedelisierten Folk-Rock mit einem Bein in den 60ern und einem Bein im Hier und Jetzt nennen. Ihre melodieverliebten Songs klingen in etwa so, als hätte man Dusty Springfield, Serge Gainsbourg und Joni Mitchell im französischen Kellerstudio der Rolling Stones zurückgelassen, um den Soundtrack für einen erst Jahrzehnte später erscheinenden Tarantino Film zu schreiben. Ja, Suzan Köcher klingt wie aus der Zeit gefallen oder besser noch wie in einer eigenen Zeitblase schwebend. Sie verbindet das Abgründige einer Nico mit einer Wärme, die einen bei allem besungenen Unheil nie verzweifelt zurücklässt.

Auch live konnte Suzan bereits auf Festivals wie u.a. dem Maifeld Derby, c/o pop, Burg Herzberg und dem Sound of the Forest überzeugen. Nachdem in der Vergangenheit bereits Shows mit Allah-Las, Wolf People, Fratellis, Scott Matthew und Okta Logue gespielt wurden, geht Suzan Köcher gemeinsam mit ihrer Band im Winter auf Tour.

Mi. 31 01
CircuitCircle präsentiert:
8Jahre SchrägeRunde

Line Up:
TuTGuT
SDW-Trio
DRONE OPERATØR

Zum 8jährigen Jubiläum des Dresdner Workshop-Projekts "SchrägeRunde" gibt es einen Konzertabend der Extraklasse. Im Gegensatz zu den sonst sehr Elektroniklastigen Konzerten des CircuitCircles liegt der Fokus diesmal auf der Fusion von experimentellen elektronischen Elementen und tradionellen Elementen des Jazz.

Zur Untermalung der Sounds gibt es schräge Visualisierungen und Klanginstallationen.

Beginn 21 Uhr

++FreiSchau++
Do. 01 02
Dynamite Konzerte präsentiert:
La Cafetera Roja
La Cafetera Roja wurde 2008 in Barcelona gegründet. Dem Ruf “Made in Europe” verdanken sie ihrer Herkunft (Frankreich, Österreich und Spanien) und den 5 verschiedenen Sprachen (Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch und
Italienisch), welche sich in einem Klang vereinen. Durch die spontane explosive Energie ist La Cafetera Roja ist eine Band, die man erst “live and direct” so richtig auskosten kann. In einer Mischung verschiedener Kulturen und Stilen findet sich ein einzigartiges Rezept zum geniessen. Genre: Trip-Hop, Hip-Hop & Latin.

In einer eleganten Show voll von Überaschungen wird das Publikum verführt und in eine Welt voll Rage und Hochgefühl getaucht. Nach mehr als 300 Gigs und suppert Gigs für Wax Tailer, Dope D.O.D., Ayo und mehr ist die Band unaufhaltbar.

www.lacafeteraroja.com
Fr. 02 02
Morning Glory Concerts präsentiert:
ليالي الأنس Layaly El Ons

LAYALY EL ONS
ليالي الأنس
حفلة عيد الحب بدريسدن ، اغاني عربية ، تركية ، انكليزية والمزيد .

Musik abseits des Bekannten entdecken und die verbindenden Elemente betonen - darum geht es bei dieser Veranstaltung. Musikalisch geht es einmal um die Welt und im Landeanflug mitten ins Herz: Am Mischpult steht DJ RABIH.

Adresse: Königsbrücker Str. 47, 01097 Dresden

Beginn: 23 Uhr

No Homophobia! No Racism! No Sexism! Yes to Love!

Sa. 03 02
Sedlmeir

Herbst 2017: Ein Engel ist zurück mit einem neuen Album.
“Fluchtpunkt Risiko” lautet der verwegene Titel seines sechsten Langspielers.
Mit sich selbst als Testperson taucht Sedlmeir ab in die Spiralen menschlicher Idiotie und ewigen Wollens, nur um die Beschaffenheit des Nichts aufzuzeigen. Obwohl knallharter Emotionalist, klingt er erstaunlich klar und analytisch – seine typisch schwarzhumorig-sezierenden Texte spielen wieder die zentrale Rolle und beschwören die Romantik der Sachlichkeit.
Bei Sedlmeir erscheinen sie im Gewand von Space-Pop-Songs, schmutzigen Krimi-Rockern und absurder Unterhaltungsmusik.
Kategorie: Unterhaltungsmusik im Zeichen des Rock’n’Roll
Bestehend aus: 20 % Garage-Rock + 20 % Space-Pop + 15 % Kraut-Jive + 20 % Chanson + 10 % DaDa + 15 % LoFi + 10 % Oi-Wave = 110 % Sedlmeir


Den Deckel drauf machen anschließend Plattenjunge & FettPille!


AK 9,-

So. 04 02
Moonmind

Tickets im VVK 8 € / 6€ (ermäßigt)+ Geb. und an der Abendkasse 10 € / 8 € (ermäßigt).
=> https://www.love-your-artist.de/de/ostpol/moonmind/

---------------------------
MOONMIND

Durch Zufall entstehen manchmal Songs, Freundschaften oder auch ganze Himmelskörper, so wie der Mond. Eher durch Zufall trafen auch Susann Grossmann und Hendrik Sieber aufeinander, um gemeinsam Musik zu machen. Vier Jahre schreiben sie gemeinsam Songs und spielen Konzerte unter Susanns Namen. Nun hat sich aus dem Duo eine Band geformt, die einen neuen Namen verdient.

Ihrer Musik aus Indie, Folk und Experimental Pop haftet eine geheimnisvolle, nahezu düstere Melancholie an. Filigrane Songstrukturen und komplexe Harmonien finden dank Susanns warmer Stimme und präzisen, englischsprachigen Texten, immer wieder zurück auf den Boden der Tatsachen. Manchmal tobt da ein Sturm, der im nächsten Moment wieder in eine friedliche Brise abzuebben scheint. Alles ist im Fluss.

Live setzen sie ihre energetischen Songs mit bildreichen Arrangements, dezenter Zweistimmigkeit und auf den Punkt gebrachter Instrumentierung fort. Ob im Duo oder als vierköpfige Band mit Julius Kraft (Schlagzeug) und Jonas Dorn (E-Gitarre) - die Musik von Moonmind ist Bewegung. Eine Reise zum Mond und zurück. Ganz ohne Kitsch.

www.moonmind-band.de

Mo. 05 02
Liederspielplatz

Du singst? Du spielst ein Instrument? Du komponierst?

Lass uns daran teilhaben!

Immer am ersten Montag im Monat. Ab ca. 20 Uhr liegt die Liste der Mitwirkenden aus, auf die Du Dich eintragen kannst. Um 21:00 Uhr geht's los.
Zuhörer/-innen mit Sinn für handgemachte Musik sind natürlich genauso willkommen!

++FreiSchau++
weitere Termine gibts bei Facebook