... und Abends zum Ost-Pol
- das SB-Lokal auf Weltniveau 1968 projektiert - 2008 eröffnet Montag bis Samstag ab 20Uhr
(bei Veranstaltungen ab 21Uhr)

Königsbrücker Strasse 47
(unterhalb der Schauburg)

... und hier die Daten für die Veranstaltungen und Konzerte im Ost-Pol:

Mo. 16 09
Werner Krauss Abschiedssause

WWW.WERNERKRAUSS.COM

Nach 14 Jahren in der eigenen Musikwelt kommen wir zu einem Ende. Wir haben in den letzten Jahren immer weniger Zeit gefunden um gemeinsam Musik zu machen. Dadurch war es oft eher mit Anstrengung und weniger mit entspannter Arbeit an den eigenen Projekten verbunden.
Es war eine kaum zu beschreiben schöne Zeit. Wir haben unglaublich schöne Momente erlebt und werden sicher in 50 Jahren noch davon erzählen, wenn wir uns zum ‚Mensch ärgere dich nicht’-spielen treffen werden.

Damit wir uns nun nicht weiter schleichend von der Öffentlichkeit zurückziehen, kommen wir nochmal rum und spielen ein paar abschließende Konzerte. Eines davon wird in unserem geliebten Ostpol stattfinden. Einlass ist 20Uhr, los gehts ca. 21Uhr. ♥

AK: 5€


Mehr Bande als Band. So sind die vier Jungs, wenn man ihnen auf ihren Konzerten begegnet, egal ob auf der Bühne oder zur Aftershow. Die Musik ist, so könnte man sagen, das i-Tüpfelchen ihrer langjährigen Freundschaft. Und genau das merkt man bei ihren Auftritten. Ihr Zusammenspiel, eine Art Rumräubern auf dem Spielplatz zeitgenössischer IndieSounds. Beat, Bass und Bassdrum sind die Grundfesten ihrer analogen Welt, in der Synthie- und Gitarrenklänge dem melodischen Gesang ein neues Zuhause bieten. Etwas unentschlossen und doch mit dem gewissen Biss helfen ihre Songs dabei dem ein oder anderen Tanzlegastheniker auf die Sprünge. Werner Krauss ist weniger Kunst, mehr die Idee der Geschichte ihrer Freundschaft mit jedem Song ein neues Kapitel zu widmen.

Di. 17 09
Beatpol präsentiert:
Foreign Diplomats

https://de-de.facebook.com/ForeignDiplomats

Die Foreign Diplomats sind zurück. Wer die Band einmal live erlebt hat, weiß von ihrer unglaublichen Energie zu berichten, aber eben auch von einem der berührendsten künstlerischen Projekte, das die kanadische Musikszene derzeit zu bieten hat. Foreign Diplomats gründeten sich in Laurentians in Quebec und wurden relativ schnell vom Vorzeige-Indpendent-Label Indica Records (u.a. Phantogram, Half Moon Run) unter Vertrag genommen. Das Debütalbum „Princess Flash“ wurde von Brian Deck (u.a. Modest Mouse, The Shins, Counting Crows) produziert und mit "Queen + King" hatte die Band 2017 auch gleich einen ersten Indie-Hit. Ihre Konzerte, ihre Live-Erscheinung an sich, sind ein ziemlich eindrucksvolles Erlebnis, welchem man sich kaum entziehen kann und das die Foreign Diplomats zünftig mit ihren Fans abzufeiern verstehen. Mit der Singleauskopplung "Road Wage" kündigt die Band nun ihr neuestes Werk „Monami" an. Produziert wurde das Album in Montreal von keinem geringeren als Jace Lasek (u.a. Wolf Parade, Patrick Watson). Parallel dazu wird es auch eine ausgedehnte Tour in Deutschland geben und neben ihrem nunmehr 2. Gastspiel im Dresdner Ostpol werden Foreign Diplomats auch auf dem diesjährigen Reeperbahnfestival gastieren und sind bereits jetzt für einen TV-Auftritt bei „ZDF aspekte“ bestätigt.

Videos:
"Mexico"
"Queen + King"
"Road Wage"

Aktuelles Album: "Monami"
Label: Revolver Distribution Services

Support:
THE KIEZ (USA/D)
www.thekiez.com

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets: www.love-your-artist.de + + + in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + +

Mi. 18 09
Reverberation Fest präsentiert:
L´Eclair

Präsentiert vom Reverberation Fest

L'Eclair
Ostpol
Doors 20:00
Show 21:00

Tickets:
https://reverberation.app.love-your-artist.com/de/tickets/24450

What can one expect of an album called “Sauropoda”? Think of it as a 2am youtube find. Or that weird looking soviet prog funk LP reissue you never dared to buy. It actually sounds more like a L’Eclair show. Most of the new album comes from deep jams the band road-tested following the recording of Polymood. Some of the tracks faithfully capture the live sound the band while the rest includes carefully crafted dance floor grooves, last minute studio fantasies and genuine late night jams. L’Eclair is about all those things. And things never sound the same twice. Sauropoda was recorded in the mountains with the band’s live engineer Benoit “Gérard” Erard. In case anyone ever wonders about the way L’Eclair sounded in 2018, Sauropoda would be the correct answer. Proto-groove was born.
Now, where shall we head to, baba?
Record at Le Gatillon on the 15th and 16th of October 2018 by Benoit “Gérard” Erard. Mixed by Benoit “Gérard” Erard at his parents’ place in Leysin.
All songs written and performed by L’Eclair.

L’Eclair is:
Sébastien Bui – International Keys Elie Ghersinu – Dino Bass
Stefan Lilov – Broken Wah Guitar Yavor Lilov – Bronto Kick
Quentin Pilet – Bongos Driver
Alain Sandri – Mellow Lifestyle and Congas DJ Laxxiste - 440 FX

Do. 19 09
Karin Rabhansl & Andi Valandi mit ihren Bands

Karin Rabhansl und Andi Valandi & Band teilten sich 2018 das erste Mal die Bühne bei den Rother Bluestagen.
Nun sind sie gemeinsam auf Tour in Dresden und Fürth.

KARIN RABHANSL hat ihre Seele an den Teufel verkauft. Zumindest hat es sich gelohnt: „Tod & Teufel“, das vierte Studioalbum der Sängerin und Gitarristin aus dem niederbayerischen Trautmannsdorf, ist eine Mörder-Scheibe geworden: Leichtfüßig grenzüberschreitend, frei von jeglicher Befindlichkeitssäuselei und weder Kaff noch Großstadt (weil du das Mädchen zwar aus dem Wald, aber den Wald nicht aus dem Mädchen kriegst). „No fillers just killers“, wie man in KARINs Heimatdorf unweit von Passau zu sagen pflegt. Oder wie es die Menschen in ihrer derzeitigen Wahlheimat Nürnberg auszudrücken pflegen: „Liederbayern strikes back!“
Zugegeben: „Tod & Teufel“, die neue LP/CD von KARIN RABHANSL, ist ein wenig sinister geraten. Ein düsteres Rockalbum mit krummen Taktarten und allerlei Geschrei. Eine Dämonenplatte. Ging es auf den bisherigen RABHANSL-Scheiben vorwiegend um eigene Geschichten, so ist die Ringelprinzessin diesmal abgetaucht in die Abgründe und Untiefen der menschlichen Seele. Die Frau von der Brotniederlage* erzählt von Werwölfen und Irrlichtern, über Alter, Einsamkeit, Stalker, Organhandel, faust’sche Vertragsangebote und darüber, dass man es eh keinem Recht machen kann auf dieser Welt.



Krautblues – Hä? Andi Valandi – was is das denn? Während eines Jahres auf der Straße mit Hut und Klampfe hat er sich die Räude weggeholt, dieser Valandi. Daraus entstand sein eigener dreckscher Blues, auf den jetzt alle abfahren, auch wenn er sich mittlerweile gern mal mit ner Flasche Sekt in der Wanne fläzt. Andi hat ein Problem: Er ist im Herzen ein Punk und hört doch keinen Punkrock. Er liebt den Blues, macht aber damit was er will, die unzähligen Blueskonventionen nicht weiter beachtend. So glaubt er mit seiner Musik etwas Neues in den Blues zu bringen und irgendwie etwas Besonderes zu tun – und träumt heimlich – nicht ohne Scham – gern von einem Whirlpool, in dem sich so eine Flasche Sekt noch viel besser leeren lässt.
Seine Band, auf einem Dresdner Wagenplatz mühselig zusammengetackert von Keyboarder Frank, bildet ein Mini-Sammelsurium aus verlorenen Existenzen und macht den Sound komplett. Die drei arbeiten beständig daran, aus Gips, Schrott und Spucke ein Raumschiff zusammenzukleben, mit dem sie ihren Sound in fremde Welten tragen werden.

Fr. 20 09
Disco Dilettante

OUTLANDISH EVENTS & MUSIC SINCE 2012 BY
BAD BOI BAADER
ELECTRIC EVELYN
SNIGGELZ
LULU

Sa. 21 09
UNDRESSED Night:
BIKINI BEACH + Die Cigaretten / Restless Legs DJs

Die schöne UNDRESSED-Garage Night mit:

Bikini Beach & Die Cigaretten & Restless Legs Aftershow

—————

BIKINI BEACH besucht uns zur alljährlichen Garage-Punk-Leistungsschau des Südwestens. Dass das Trio nicht von schlechten Eltern ist, belegen mittlerweile vier Alben, drölf EPs und Splits, hunderte Konzerte in Europa und zahlreiche Kritikerlobsagungen. Live mit dabei sind wieder fuzzy buzzy Feeelings mit Laune, Lo-Fi-Attitüde und Krach. Wildes Gespringe und schwitzige Moshs sind sehr erwünscht.
https://bikinibeach.bandcamp.com


Diesmal auch am Start sind die Hamburger Burner DIE CIGARETTEN, das plötzlich aufploppende Enfant Terrible der deutschen Garage- und Indie-Szene. Feilgeboten wird supercooler Grunge-Protopop zwischen Chuckamuck, Isolation Berlin und Nena. Nach den feinen Singles und der EP Sonic Juz erscheint in Kürze das Debutalbum Vibe Ride.
https://diecigaretten.bandcamp.com

Abgerundet wird diese harte Melange von der Aftershow Party des Restless Legs DJ-Teams.

VVK: 8€ bei saxTicket

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Mo. 23 09
Beatpol präsentiert:
The Stroppies
*Special Show*

laut.de, Gaesteliste.de, ByteFM, Spex - Magazin für Popkultur, Puschen und Beatpol präsentieren:
The Stroppies

Tickets: €5, nur an der Abendkasse

Videos:
Cellophane Car https://www.youtube.com/watch?v=Q_NdpWjwhGw
Nothing At All https://www.youtube.com/watch?v=LUajxde1O_c
Entropy https://www.youtube.com/watch?v=1rlVFPj64M0

Was geht denn gerade in Melbourne? Ist die Stadt mitlerweile the Capital of Wimp geworden? Oder anders gefragt: kann es sein, dass vor Jahren einmal ein großer Container mit John Peel-Tapes Melbourne Beach kontaminierte und die Stadt seitdem Slack-Pop-Diamanten am Stück produziert? Auch das Debüt von The Stroppies läßt sich nur so erklären: denn Whoosh (im März 2019 auf Tough Love Records) ist vom gleichen juvenilen Twang-Vibe infiziert, der zwischen Flying Nun, The Feelies, den Television Personalities und The Pastels noch genau eine handbreite Gegenwärtigkeit zuläßt, um nicht anachronistisch oder retro zu klingen. Und während Terry, School of Radiant Living, Total Control, UV Race, Constant Mongrel oder Primo! in den letzten Jahren den Weg geebnet haben, werden The Stroppies mit ihrer flirrenden Nöligkeit, catchy Slackness und tighter Rhythmik die Herzen junggebliebener Gegenwartsverweigerer im Sturm erobern. The kids are allright (aber vor allen Dingen wissen sie, wie man mehr als okaye Musik macht).

Di. 24 09
Oh, my music! Songwriters Night - Reynis + Fuchs (mit Bands!)

How would it feel – Wie würde es sich anfühlen, in einer Welt ohne Angst und Hass zu leben? Die beiden aus Dresden stammenden Songwriter Annemaríe Reynis und Johnethen Fuchs zeichnen in ihrem gemeinsamen Song eine hochaktuelle Utopie, die nachdenklich stimmt. Entstanden ist der Song letztes Jahr während eines Songcamps des Mittelsächsischen Kultursommers. Nun dient er Fuchs und Reynis als Anlass für eine gemeinsame Tour, bei der sie ihre Soloprogramme präsentieren.

Der von Britischem Rock und Indie inspirierte Johnethen Fuchs hat ein intuitives Gespür dafür, Texte und Melodien zu schreiben, die hängen bleiben. Dabei fällt die Stimme aus dem genretypischen Rahmen: voluminöse Blues-Vocals, zart-weiches Falsett oder rotzig-rohe Rockröhre - der prägnante Gesang durchdringt die oft autobiografischen Songs mit Hingabe. Sowohl inhaltlich, als auch musikalisch ist das 2018 veröffentlichte, zweite Album „Less Is Not Enough“ differenzierter und größer arrangiert, als das Debüt „Algeroy“ von 2015. Der Titel ist Programm und so geht es in den Songs darum, Sehnsucht auszuhalten, nicht aufzugeben und nach Mehr zu streben, um sich lebendig zu fühlen.

„Die Songs erwärmen mich vor allem durch eine spürbare Herzlichkeit und eine gewisse Leichtigkeit.“
Zweikanal Music Dresden

"Freunde der facettenreichen Indie-Musik dürfen sich darauf freuen durch die Klangwelten des Singer/Songwriters zu treiben, gedanklich das Fenster herunterzukurbeln und die Nase in den Wind irgendeines fantastischen Ortes fern von hier zu halten.“
Neustadt-Geflüster Dresden

https://www.youtube.com/channel/UCFENbEPCYwhkzuTCRQmy8mA/playlists
https://www.facebook.com/johnethenfuchs


Bei Annemaríe Reynis ist der Einfluss ihrer Zeit in Island nicht von der Hand zu weisen. Ihre Musik ist von der kraftvollen und oft unkonventionellen Musik nordischer Künstlerinnen, wie z.B. Björk, Loreena McKennitt oder Anna Ternheim inspiriert, welche von Reynis in einem aktuellen Popgewand präsentiert wird. Mit einer beeindruckend wandelbaren Stimme erzählt sie in ihren Songs vom Loslassen, von Liebe und Sehnsucht. Drei Jahre nach ihrem Debütalbum „A Reflection” legte Annemaríe Reynis im letzten Jahr die EP „Wasteland“ (dt.: „Ödland“) nach; eine detailverliebt arrangierte Platte, auf der sich Reynis’ Ukulele zuweilen mit schnarrenden Bässen duelliert und treibende Drums versuchen, die Kälte des Ödlandes zu vertreiben.

„Songs, die zu Herzen gehen und eine unglaubliche Stimme, die für Gänsehaut pur sorgt.“
DNN Dresdner Neueste Nachrichten

„Das ist Melancholie und Stimme in höchster Sinnlichkeit und Qualität“
Kulturcafé M

https://www.facebook.com/annemarieofficial
https://www.youtube.com/channel/UC-H7ABrEdVmvEpzRa-qBAAg


Präsentiert von: Oh my music group


EINTRITT:
Zahle, was dir für zwei mega-geile Bands angemessen erscheint !

Mi. 25 09
Blood Service präsentiert:
Penelope Isles

Blood Service presents:
Live:
Penelope Isles (UK)

E: 20.00 Uhr
B: 21.00 Uhr

Like breaking open a rock to discover a crystal inside. Shimmering, intimate and beautifully destructive, this is the experience of Penelope Isles. Siblings Jack and Lily Wolter make music that reveals a curiosity and sensitivity to the world around them. The four-piece band from Brighton via the Isle of Man have a sound that unfolds both dramatically and softly. Nostalgic, but undeniably new, Penelope Isles’ debut LP ‘Until The Tide Creeps In’ is released June 2019 on Bella Union Records. For the lovers of early Arcade Fire, Grandaddy and Mogwai.

Do. 26 09
Schönfeld präsentiert:
Subtett & SDW - Trio

Schönfeld präsentiert Schönkonzert

SDW Schönfeld/Dieter/Wehrenpfennig – freeJazz/Noise/Experimental/Beat

Subtett - kleinkollektives Instantcomposing,Elektronikallüren, Ambient, Noise

Konzertabend für freie experimentelle Musik aus Dresden.
#openmind
#european chambermusic
Beginn: 21 Uhr
Eintritt: 7 Euro


Subtett haben sich konsequent dem kleinkollektiven Instantcomposing verschrieben. Elektronikallüren, Jazzattitüden, Ambient, Noise und souliger bis trip-hoppiger Gesang greifen stilpluralistisch ineinander oder lösen einander ab. Engängige Passagen reichen Auflösungserscheinungen die Hand und umgekehrt.
Bei voller Besetzung kommen Bässe, Drums, Keys, Trompete, Gesang und eine Menge elektronischer und synthetischer Instrumente zusammen, häufig bis durchgehend manipuliert oder verfremdet.
https://soundcloud.com/subtett

Fr. 27 09
FETTE FATsche

Stil: HipHop, Deutsch-Rap, Funk, Soul, BigBeat, Groove, Futurebeat, Drum&Bass, Classics

DJs: Mille & Hyde DJ StoMach a.k.a. One Man Armin (Rap / DJing / Host)
Start: 22:00 Uhr

Auf der Suche nach Erleuchtung pilgerten zwei wagemutige Abenteurer/-innen namens Mille McLovin und Miss Hyde in die verschneiten Hochebenen des Amazonas um dort das allwissende Delay Lama mit Möhren zu füttern und Antwort auf die letzte große Frage des Lebens zu erhalten.

Bei einer Tasse Gänseblümchentee und leckeren Keksen aus Stroh spuckte das Orakel sprichwörtlich folgende Worte in die dreieckige Runde:

„Das Leben, ja die ganze Welt unterliegt einem ständigen Wechsel. Die Planeten und Sternbilder, die Jahreszeiten, die Unterhose – ein tägliches Rotationsprinzip – alles kommt, alles geht und kommt irgendwann wieder. Ein Kreislauf um Ying und Yang, zwei siamesische Zwillinge aus Fürstenfeldbruck, deren Nahtstelle die einzige Konstante in unserer Welt darstellt: die Fatness.“

Mit diesem Kauderwelsch von philosophischem Gleichnis im Gepäck und dem Mantra „Fatness vor Fitness“ im Ohr schickte das orakelnde Huftier unsere Protagonisten auf eine Mission und die Fatsche erblickte das Licht der Welt. Es war die Geburt des magischen Einhorns im Rhinozeroswald, manifestiert in der Zusammenführung der als unzusammenführbar geltenden Puzzleteilchen aus Party und Beatz, geschmiedet im ewigen Feuer der Freshness.

Die Stehenden werden wieder tanzen, die Durstigen trinken und die Tauben fliegen.

Folge dem Ruf deines Herzens, werde Teil einer der letzten Legenden wenn im Ostpol der Sound aus der Box seine frohe Botschaft verbreitet:

FETTE FATSCHE!

Sa. 28 09
Upon my Soul
Rare Soul Allnighter

our special guest:
JUNGLE GIULA (RIGHT ON! Soul Brothers and Sisters!, Berlin)
BEE BEE BOOGIE (Hamburg)

your hosts:
DEE CEE &
SIR VIVOR (Upon My Soul / Dresden)

#northernsoul #60ssoul #raresoul #disco #funk #boogie #raregroove #crossoversoul #modernsoul #classics

Mo. 30 09
Beatpol präsentiert:
The Bland
The Bland werden als wildeste Liveband Schwedens gehandelt und stellen nun ihr neues Album "Beautiful Distance" (VÖ 30.08.2019) auf großer Tour vor!

Der schwedische Freundeskreis The Bland hat mit den Europatourneen der letzten Jahre sowie Festivals, Showcases und starken Streaming-Zahlen schon viel dafür getan, in diesem Sommer als Indie-Hype gehandelt zu werden!

Los ging es im Februar mit der Veröffentlichung der ersten Single "17" (https://youtu.be/AXUzOESiUrI), die mit karibischem Rhythmus, sommerlichen Chören, Arcade Fire-Streichsätzen und Folk-Pop Melodien nach Pina Colada und Open Airs klingt! Kaum zu glauben, dass dieser leichtblütig anmutende Song, wie auch das restliche Album, in einer kleinen schwedischen Holzhütte bei Stockholm aufgenommen wurde. Im „Röda Paradise“ finden sich noch mehrere dieser Hütten, in denen sich die Stockholmer Kreativszene umtreibt und im Sommer Feste feiert.

Im Frühling folgte mit der Single "Like the Rest" (https://youtu.be/Ed2H_4I39cc) ein unwiderstehlicher Indiepop-Ohrwurm, der den musikalischen Ansatz der Band repräsentiert: Auf der einen Seite stehen die herrlich pointierten Gesangsharmonien und unverkennbaren 60s-Einflüsse, die auf den beiden Vorgängeralben „Strangers on the Side of the Street“ (2014) und „Each Bend I Pass“ (2018) sogar noch präsenter waren. Andererseits besticht „Beautiful Distance“ durch eine moderne, unberechenbare Produktion. Die Akustikgitarre des Co-Songwriters Anton Torstensson weicht in vielen Fällen als Hauptinstrument den fluffigen Synthie-Melodien oder psychedelischen Bandarrangements.

Neben den tanzbaren Indiepop-Songs stehen mit dem Titeltrack, „Wanderer“ oder auch „Babe I’m Down“ wie selbstverständlich Balladen mit poetischem Tiefgang, die dem charismatischen Sänger und Textdichter Axel Öberg aus dem Herzen sprechen und den mitreißenden Livesets eine schöne Dynamik verleihen. Diese Vermengung aus berührend-intimen Momenten, ekstatischen Jams und druckvoll-moderner Indierock-Wucht sieht und hört man so nur äußerst selten. The Bland transportieren ihren Sound live mit höchster Spielfreude, durchdachtem Outfit und reichlich Charme. Was überschwappt und hängen bleibt ist eine positive Energie, der man sich nur noch ungern entziehen möchte.

Im Herbst stellen The Bland ihr neues Album auf einer großen Europatour vor.

www.the-bland.com
www.backseat-pr.de
www.allrooms-agency.com
Di. 01 10
Dynamite Konzerte präsentiert:
Ampersan

Präsentiert von Dynamite Konzerte

Ampersan
Ostpol
Doors 20:00
Show 21:00

Eine audiovisuelle Reise durch klingende Landschaften in Mexico und Latein-Amerika. Musikalisierungen hispanischer Dichtungen. Eine Mischung traditioneller Musikinstrumente mit Modernen Elementen wie Rock, Jazz und Electronics. Begleitet und verzaubert durch visuelle Projektionen, entführen den Betrachter in eine magische Athmosphäre.

Seit Ihrer Gründung im Jahr 2007 ist Ampersan intensiv mit der musikalischen Tradition Mexicos verbunden. Kulturelle Austauschprojekte und musikalische Projekte in ländlichen traditionellen Regionen, sowie in Zusammenarbeit mit musikalischen Bildungsinstitutionen zur zeitgenössischen Musik und experimentellen Klängen gehören zur Tradition der Band.

Mit ihren Zwei Studioalben (Flor de biznaga 2011 y Autoreverse) und einer Live- DVD ( Flor de biznaga en concierto 2014) konnte sich Ampersan über Mexico hinaus auch erfolgreich in Portugal, Spanien; Deutschland, Uruguay, Argentinien, Guatemala und den USA präsentieren.

Ampersan arbeitete in diversen Produktionen mit vielen bekannten Künstlern zusammen wie: León Chávez Teixeiro, La chava de la Martín Carrera Hommage an León Chávez Teixeiro, Canto nuevo para niñ@s von Yahir Durán, Y como el olvido von Kristos Lezama, Al garete von Josué Ávalos, Donde habitan los jilgueros von Soca y Resoca, Acústico von Thermo, La sed von Dr. Sotol und Contradicciones kollektive Disc, wo Jaime López, Rafael Mendoza, Mauricio Díaz und David Aguilar, unter anderem mitwirken.

Desweiteren ist die Musik von Ampersan in Spielfilmen, Dokumentationen, Kurzfilmen und trickfilmen zu finden wie: Tesoros von Cine Hermitaño, Son duros los días sin nada von La Sandía Digital, Nos pintamos solas von La Maroma, Esperanza 43 von Oliver Stiller, Texometl von Cocktail bi-sual, Huayamilpas city song von Bestia Mugiente, Fosca Liebre von Negro Semillan und Miel von Lucero Novaro.

Eine weitere wichtige Zusammenarbeit ist die mit Tanz-Ensembles und Choreographen, wie bei dem Stück "Apariciones y Espacios del viento" der Choreografin Paloma Martinez, oder dem Figurentheater "El silencio entre las olas y Martina y Los hombres pájaro" mit der Compañía Luna Morena geleitet von Miguel Ángel Gutiérrez.


Tickets:
dynamite.app.love-your-artist.com/de/tickets/24250

Mi. 02 10
Undressed Records präsentiert:
UNDRESSED Garage Night:
Balagan + Jolle / Restless Legs DJs

anzend in den Nationalfeiertag!
Die schöne UNDRESSED Garage Night, diesmal mit:

BALAGAN
&
JOLLE
&
Restless Legs Aftershow Party !!!!

—————

BALAGAN (hebräisch = Chaos, Verwirrung) ist eine geile Band, die fuzzy Musik zwischen trippigem Garage Rock und Psychotischem Pop machen. Das Trio aus Mitgliedern von Häxxan, Plastic Gods und Haangli hat sich vor allem in der Berliner Underground–Garage–Szene mit seiner Vorliebe für Extreme längst seinen Platz gemacht. In den letzten zwei Jahren traten BALAGAN u.A. mit Gurr, Jacuzzi Boys, LA Witch, Ex Cult, WAND auf, haben dieses Jahr ihre zweite EP „A Mess #2“ veröffentlicht und es auch bei Burger Records aufs Tape geschafft! Die "tight and explosive live band that’ll make your head go loose" kommt nun wieder nach Dresden und reisst ordentlich was vom Brett!
-> https://balagan.bandcamp.com/
-> https://www.youtube.com/watch?v=R2NV-5rmM8w

Supportet werden die Sweethearts von der sperrigen ZweiMenschenBand JOLLE aus dem glattschnöden Potsdam, die wie eine schwerfällige BluesRockDraisine durch das brandenburgische Ödland rumpelt. But don't underestimate this vehicle! Das Duo bewegt sich, ebenso wie genanntes Schienenfahrzeug, musikalisch und auch irgendwie zweigleisig fort. Da ist zum einen ein starker Hillbilly Mississippi Einfluss vorhanden, der besonders durch das Storytelling der Songs auffällt (und auch ein bisschen folkiges Geschrammel begünstigt) und auf der anderen Gleise eine lässige Garage Rock/Punk Attitüde.
-> https://jolle-band.bandcamp.com/releases
-> https://youtu.be/189eJfctD-o

Abgerundet wird diese untergrundige Livesause von der Aftershow Party des fabulösen Restless Legs DJ-Teams.


VVK: 8€ bei saxTicket

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Do. 03 10
Phonoclub: Platte zum Pils Tischtennisrunde

Liebe Sportsfreunde.
An ausgewählten Tagen besteht die Möglichkeit, im Ostpol einen Plastikball mittels Schlaggerät rechtsdrehend über den eigens dafür vorgesehenen Tisch zu scheuchen.
In Fragen der trainingsbegleitenden Ernährung lässt unser reichhaltiges Getränkeangebot keine Wünsche offen, manches davon auch zum Tranings-Spezialpreis.
Gern schaut bei uns auch der ein oder andere Schallplattenfreund vorbei.
Eintritt frei!

++FreiSchau++
Fr. 04 10
Culture Club Night

Culture Club (DD) is a community of music affine folks. Sober Rider, Boy John, Lady Port-Huntley & Bob Tsunami spin records between Pop, Wave, Post-Punk, Shoegaze and whatever hits on them or you

Sa. 05 10
Die glückliche Tanzgesellschaft präsentiert:
Heiße Noten nicht verboten!

Die Älteren unter uns werden sich noch gern an die famose Sixties Club Night - Tanzmusikreihe erinnern. Jetzt holen die Herrschaften der Glücklichen Tanzgesellschaft aus zum nächsten Streich: So werden die allseits beliebten Klänge der Sechziger Jahre in all ihren Facetten wie Soul, Beat, Surf und dem einen oder anderen in Deutsch oder Französisch vorgetragenen Klassiker in altbewährter Manier per Vinylscheiben erklingen. Zudem werden heiße Noten jüngerer Dekaden das Tanzvergnügen vervollkommnen. Wir wünschen viel Vergnügen.

Di. 08 10
Platte zum Pils Tischtennisrunde

Liebe Sportsfreunde.
An ausgewählten Tagen besteht die Möglichkeit, im Ostpol einen Plastikball mittels Schlaggerät rechtsdrehend über den eigens dafür vorgesehenen Tisch zu scheuchen.
In Fragen der trainingsbegleitenden Ernährung lässt unser reichhaltiges Getränkeangebot keine Wünsche offen, manches davon auch zum Tranings-Spezialpreis.
Gern schaut bei uns auch der ein oder andere Schallplattenfreund vorbei.
Eintritt frei!

++FreiSchau++
Mi. 09 10
Blood Service präsentiert:
Thirsty Eyes

Haldern Pop & Blood Service präsentieren:

09.10.2019 // Ostpol Dresden
THIRSTY EYES
E: 20:00 Uhr
B: 21:00 Uhr

Tickets: VVK 8 € + Gebühren. AK: 10 €

Youtube – https://www.youtube.com/watch?v=mJg7zfZx6EM
Facebook – https://www.facebook.com/thirstyeyesband/
Instagram – https://www.instagram.com/thirstyeyes/
Spotify - https://open.spotify.com/artist/2zC2ZZxrgVRUFxaJ9bXF7c

Die Österreicher Thirsty Eyes pendeln zwischen Folk-Songs und Surf-Rock im Stile der 60er Jahre.
Dem geneigten Zuhörer wird bei diesem wahnwitzigen Spektakel Punk, Country und Blues direkt aus der Wiener Unterwelt injiziert. Johnny Cash und Nick Cave sind zum Duell am Prater verabredet, Ian Felice hat einen Whiskey zu viel und stößt am Donauufer auf die Fat White Family. Hier gibt es keine Gewissheiten, nur momenthaftes Eintauchen in rollende Surf Riffs und polternde Trommelwirbel.
Der Mythenbildung sind also keine Grenzen gesetzt, denn diese zieht die fantastische Band um Sänger Samuel Ebner in unnachahmlicher Manier selbst.

Do. 10 10
Platte zum Pils Tischtennisrunde

Liebe Sportsfreunde.
An ausgewählten Tagen besteht die Möglichkeit, im Ostpol einen Plastikball mittels Schlaggerät rechtsdrehend über den eigens dafür vorgesehenen Tisch zu scheuchen.
In Fragen der trainingsbegleitenden Ernährung lässt unser reichhaltiges Getränkeangebot keine Wünsche offen, manches davon auch zum Tranings-Spezialpreis.
Gern schaut bei uns auch der ein oder andere Schallplattenfreund vorbei.
Eintritt frei!

Fr. 11 10
Special_ELECTRO_SWING

special: ELECTRO SWiNG
by mr. WiLDE
ist eine ZeitReise in die 30er, 40er, 50er bis Heute

DRESSCODE = Damen & Herren: 50€ // 50€ WETTBEWERB

>>> BITTE KEINE JEANS, T-SHIRTs, TRAINGSHOSEN<<<
+++ KLEID // ROCK & HEMD // ANZUG +++ CHiC +++

>>>BUFFET>>> ca. 1Uhr
>>>DECO>>>VIDEOs>>>SHOW>>>
>>>MiX>>>
>>>SWiNG>>>ELECTRO SWiNG>>>
>>>ELECTRO TANGO>>>ELECTRO MAMBO>>>
>>>ELECTRO BEATS>>>BALKANBEATS>>>R´N´R>>>

Sa. 12 10
10 Jahre Morning Glory Concerts
Mo. 14 10
Freundeskreis freies Musizieren Jamsession

Liebe Freunde der gepflegten Montagsunterhaltung!

Einmal im Monat (immer am 2. Montag) findet im schummrigsten Wohnzimmer der Neustadt eine Jamsession statt!

Wir stellen euch eine ordentliche Backline (Schießbude, Git. - und Bassamp, Epiano, Mikros) und laden euch ein, mit uns Musik zu machen. Alle Stile, alle Instrumente sind willkommen. Ihr müsst keine Profis sein, solltet aber zumindest die Grundlagen des freien Musizierens beherrschen - dann steht einem wundervollen Abend nichts im Weg!

Wir freuen uns auf alle altbekannten und frischen Gesichter, die ihre Ideen und ihre Leidenschaft für handgemachte Musik mit uns teilen - und auch gern mal ein kühles Blondes mit uns zischen.


In diesem Sinne - Live long and crispy,

eure Jamuschis.

=> Freundeskreis freies Musizieren im Ostpol

++FreiSchau++
Di. 15 10
Beatpol präsentiert:
Stereogold

Tickets kosten 5 Euro und sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

www.stereogoldband.de

Seit ihrer Gründung im Jahr 2013 pendeln die vier Kölner Jungs von STEREOGOLD um die goldene Mitte zwischen jugendlicher Abenteuerlust und hoffnungsvoller Melancholie. Anstatt sich vom gängigen Weltverbesserungspathos anstecken zu lassen, verwandeln sie die Bühne in einen Schauplatz, auf dem Momentaufnahmen des Lebens besungen, beklagt und zelebriert werden. In ihren deutschsprachigen Texten malen sie Bilder, die von schwebenden Harmonien, großen Melodien und einem stabilen Gitarrenbrett perfekt eingerahmt werden. Dank ihrer Live-Energie schaffen sie somit einen Ort, an dem sich jeder auf seine eigene Art und Weise wiederfinden kann. Ehrlich, ungestüm und auf den Punkt.

Mi. 16 10
Beatpol präsentiert:
Carnival Youth

Präsentiert von: Deutschlandfunk Nova



www.carnivalyouth.lv



Das lettische Trio Carnival Youth ist die international wohl erfolgreichste Indie-Band des Baltikums, was nicht zuletzt die Auszeichnung des „European Border Breakers Award“ auf dem Eurosonic Festival 2016 unter Beweis stellte.
Zwischen 2014 und 2017 veröffentlichte die Band drei Studioalben und spielte Tourneen in ganz Europa, darunter auch Festivals wie das Reeperbahn, The Great Escape, SXSW und Sziget.

Im August 2019 erscheint nun das letzten Sommer im brasilianischen SãoPaulo aufgenommene, neue Album „Good Luck“. Mit intelligenten Arrangements und sehr feinem Gespür für Groove und Sounds geht die offensichtlich nicht aufzuhaltende Entwicklung der noch immer jungen Band also weiter. Seit der mit leichtfüßigen Pop- Hits gespickten 2014er EP „Never Have Enough“ haben
Carnival Youth ohne größere Schaffenspausen an einem eigenständigen und komplexerem Sound weitergearbeitet. Spätestens mit dieser Veröffentlichung scheint die Suche nun vorerst beendet und die musikalische Identität gefunden. Denn die Carnival Youth-DNA klingt im Jahr 2019 noch immer einnehmend catchy, mutig und ansteckend und obendrein auch hörbar gereift.


Videos:

„Only The Moon Can See The Sun“
https://www.youtube.com/watch?v=y5gu6Y5y7oM
„Never Have Enough“
https://www.youtube.com/watch?v=KbKV-jCjlaI


Aktuelles Album: „Good Luck“

Label: Backseat


Support:

C´EST KARMA (LUX)

www.facebook.com/c.est.karma.music


Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Tickets: www.love-your-artist.de + + +
in allen bekannten Vorverkaufsstellen + + +

Do. 17 10
Schoisaal Dresden präsentiert:
Sir Reg + Special Guests: KirK

Schoisaal Dresden presents

by Billig People Booking

SIR REG ist eine energetische sechsköpfige Band aus Schweden, gegründet 2009 vom Ire und Sänger Brendan Sheeny, der aus diesem Grund seine Heimatstadt Dublin verließ - nämlich, um seinen Traum von der großartigsten Band überhaupt zu erfüllen Ihre Songs lassen inhaltlich kein Thema unausgesprochen; von Liedern über die moderne Gesellschaft bis zu der Frage, wie man an einem Samstagabend die richtige Bar findet, ist alles dabei. Die Lyrics verbunden mit starken Melodien und explosiven Live-Shows ermöglichten SIR REG, sich in der Celtic-Punk- und -Rock-Szene einen Namen zu machen. Bereits 4 Alben hat die Band herausgebracht und auf zahlreichen der größten Bühnen Europas, zusammen mit u.a. The Mahones, The Misfits, Thin Lizzy und The Real McKenzies, gestanden. Ihre neueste Veröffentlichung „The Underdogs“ (2018) setzt sich textlich insbesondere mit den aktuellen Herausforderungen und Kämpfen der gewöhnlichen Bevölkerung auseinander: ihre Stimme hörbar zu machen und ihre Meinung zählend, während sie gleichzeitig damit beschäftigt sind, ihre Seele und den Sinn für die einfachen Dinge des Lebens nicht zu verlieren – wie zum Beispiel den Samstagabend mit den engsten Freunden in der Bar zu verbringen.

Sir Reg - Celtic Folkpunk aus Dänemark/Schweden
https://www.facebook.com/sirregband/
https://www.youtube.com/watch?v=mLFMn9Q-V0U
Kirk - Geigen, Folkpunk aus Chemnitz
https://www.kirk-band.de/

Open: 20.00 Uhr - Start: 21.00 Uhr
VVK gibt es bei SaxTicket oder BrombeerShop.
Presale: VVK: 9,00 € - AK: 12,00 €
=>https://www.brombeershop.de/tickets/sir-reg-special-guests-kirk.html
Fragen an: schoisaal-booking@gmx.de
--------------------------------------------------------------------

OSTPOL DRESDEN
Königsbrücker Straße 47
01099 Dresden
Fr. 18 10
Die WHY NOT
Sa. 19 10
Shake your BamBam #27
Mo. 21 10
Blood Service präsentiert:
Wolf Mountains

OxFanzine, livegigs, DIFFUS Magazin, prettyinnoise.de, TAZ Popblog, ByteFM, Culture Club (DD) & dq agency präsentieren

21.10.2019 // Ostpol
WOLF MOUNTAINS
„Urban Dangerous Tour“

E: 20:00 Uhr
B: 21:00 Uhr

Das dritte Studioalbum „Urban Dangerous“ des Garagen-Rock Trios Wolf Mountains stößt weitere Türen auf, die in die Welt von zeitlosem Pop führen. Die charakteristischen Eigenschaften wie der rollende Bass oder der 90’s Highschool-Rock Gesang sind zwar noch vorhanden, dafür wird eine Spielwiese aus Soundexperimenten und Skits erschlossen. Das Songwriting wirkt erwachsener, die Riffs frecher, der Spaßfaktor ausgeglichener, sodass die einzelnen Songs um den Faktor „Hit“ verstärkt werden.
„Urban Dangerous“ versprüht eine Energie die das Laune Barometer erheblich steigert und ist zudem in allen möglichen Lebenslagen zu genießen. Der R-O-C-K Faktor spielt dabei eine große Rolle ob verpackt im Western-Look, treibendem psychedelic Blues oder mit klassischer Indie Punk Attitüde, die Wolf Mountains verleihen dem Genre den Esprit den er 2019 bitter nötig hat.
420 revisited
„Urban Dangerous“ erscheint am 27. September bei Treibender Teppich Records

Di. 22 10
Beatpol präsentiert:
Neufundland

Neufundland
"Scham" Tour 2019
Präsentiert von DIFFUS Magazin
22.10.2019
Dresden, Ostpol
Einlass: 20:00 | Beginn: 21:00
Tickets: https://www.love-your-artist.de/de/beatpol/scham-tour-2019/

Erst eineinhalb Jahre ist es her, dass Neufundland mit ihrem Debütalbum "Wir werden niemals fertig sein" in der deutschen Musikszene große Sympathien ernten und mehr als einen Achtungserfolg verbuchen konnten. Nun veröffentlichen die fleißigen Kölner bereits im Mai das zweite Album mit dem schlichten Namen "Scham". Die gleichnamige Tour führt die Band im Herbst durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

NEUFUNDLAND
„Scham" Tour 2019

Mi. 23 10
Festival L*abore präsentiert:
Pauwels(Fra)+Triggerkid & The Ending Man

PAUWELS, a prolific and shape-fitting band born in 2011 finds its name in the Louis Pauwels’s and Jacques
Bergier’s « The Morning of the Magicians » auto-da-fé from which it draws its symbolic power. The very first years were devoted to the making of their very first musical effort with a self-titled EP released in 2013.
With the arrival of a second drummer, the band went on gaining more and more popularity thanks to the noteworthy « Elina » in 2015 and « Kobal » at the end of the same year. Extensive touring shaped the 5 piece band reputation as being « stage performers » and allowed them to share bills with « UNS » (with the guitarist from INGRINA) and even released the ‘U.P’ split album in 2016.
PAUWELS was born again in 2017 when the second drummer Marlon Saquet left the band. So as a 4 piece band, they started over, almost from scratch and pushed their limits. The new LP « POENA CULLEI » marked the beginning of thisnew era.
Recorded live in October 2018 for the « October Tone Parties », the record retraces this new beginning process through a gravelly and psychedelic 30-minute trance.
A huge bonfire with blowing embers aiming at the listener’s skin. « POENA CULLEI » crackles to become the soundtrack of the books it finds its inspiration from and unveils the music from these fantasies and mystical civilizations which fueled Pauwels’s and Bergier’s fantastic realism.
https://pauwels.bandcamp.com/
https://www.youtube.com/watch?v=x-TQ5e9AixM&t=280s
http://www.pauwelsmusic.com/?fbclid=IwAR1tpQ6t8ZDTNQJSpCiX9WFy3b_MgWrTgpbUF2Yt2rPD-u49wmpZWvfHGeg

Support: Triggerkid & The Ending Man
The drummer Philip Ohlendorf (formerly Tú Acá No) and Trieblaut's frontman Oliver Zorn founded a new duo in the summer of 2018: TRIGGER KID & THE ENDING MAN. After all, in addition to the mere presence in this world, it's always about finding out how much something fits and why we're actually here. Armed only with drums, bass guitar, effects and vocals, they play their kind of musical ecstasy between post-grunge, garage and noise rock with fun, depth and absolute passion! In doing so, they are playful and intuitively override genre boundaries in order to rule out any limitation right from the start!

Do. 24 10
Dynamite Konzerte präsentiert:
Make a Move

Präsentiert von Dynamite Konzerte

Make A Move
Ostpol
Doors 20:00
Show 21:00

Ein rappender Drummer? Drei Bläser in kurzen Röckchen? Die Crowd schreit den Namen des Bassisten?

Machen wir nochmal einen Schritt zurück: Die Kids von Make A Move treffen sich einst beim Beschallen der Kreuzberger Straßen. Dicke Beats, Liebe zur Musik und die mitreißende Energie formen sich zu BRASS FUNK RAP DELUXE. Schnell werden die Fußwege zu voll und immer mehr Konzerte von der Polizei aufgelöst. Die Lösung liegt auf der Hand: Von der Straße und auf die dicken Bühnen. Egal ob mit eingängigen Bläsersätzen, tighten Rap-Einwürfen oder durch den treibenden Beat, Make A Move bringt Menschen zum Bouncen. Die stetig wachsende Fangemeinde reicht vom Techno Club bis auf die großen Festivalwiesen und gelegentlich auch auf den Neujahrsempfang der Sparkasse im Nachbardorf! Einflüsse aus Funk, Elektro und Hip Hop zeichnen den Sound der Band und fließen durch die Seele direkt in die Beine. Vollendet durch die ansteckende Freude an der Musik lässt sich nicht leugnen: Make A Move gibt den Groovedurstigen zu trinken.

Tickets:
dynamite.app.love-your-artist.com/de/tickets/24252

weitere Termine gibts bei Facebook