... und Abends zum Ost-Pol
- das SB-Lokal auf Weltniveau 1968 projektiert - 2008 eröffnet Montag bis Samstag ab 20Uhr
(bei Veranstaltungen ab 21Uhr)

Königsbrücker Strasse 47
(unterhalb der Schauburg)

... und hier die Daten für die Veranstaltungen und Konzerte im Ost-Pol:

Mi. 05 10
Freundeskreis freies Musizieren im Ostpol // Jamsession
Jamsession im Ostpol.
Schlagzeug,Bass-,Git. Amp und Keys sind vor Ort.
Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr
Eintritt: Spende
---
Gefördert im Rahmen des Projektes Neustart Kultur von der Initiative Musik und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
---
++FreiSchau++
Do. 06 10
NeuroTanzMission Wintersemester 2022

DAS Highlight der ESE-Woche und DIE Party to be! Es ist an der Zeit die Synapsen auf Hochtouren zu fahren und den Endorphinen freien Lauf zu lassen! Extrem beliebt bei Psycholog:innen und Studis aller anderer Fakultäten gleichermaßen. Die Party im Wintersemester ist traditionell unser lautes, tanzbares “Willkommen!” an die neuen Erstis. Nutzt die Party um mit euren neuen Kommiliton:innen in Kontakt zu kommen oder verbringt den Abend mit heißen Beats.

Fr. 07 10
Eine Nacht mit Rumpelkopf

Ach.
Sprachlos und von der Wirklichkeit verlassen in der Ecke schwanken.
Ein leises Knistern unter der Haut.
Die Spannung in den zerdänztn Muskeln.
Bedeutungsschwanger.
Das macht Rumpelkopf.
www.soundcloud.com/rumpelkopf-1


 
Sa. 08 10
Stompin Monkeys - Last Round - Live: Easy Notes (Leipzig)
Es ist wieder soweit, auf in die letzte Runde!
Der Monkey Bunch - Scooter Club serviert traditionell Ska, Reggae, Rocksteady, 60s, 2Tone...
Böse Buben meint man. Mini Motorräder denkt man. Alberne Typen wähnt man. Dabei drehen die Leutchen des Monkey Bunch ScooterClubs nur regelmäßig auf den umliegenden Landstraßen den Tacho auf rechts und machen ein bisschen Lärm mit ihren putzig anmutenden Mopeds aka Vespa/Lambretta. Nebenher auch noch stilechte Connaisseure feinster Rocksteady- und Reggae-Tunes der 60'er, sowie dem 2Tone-Sound der 80'er in keinster Weise abgeneigt, sorgen sie regelmäßig für Party in den hiesigen Spelunken.
Live:
- EASY NOTES
(finest Rocksteady aus Leipzig)
DJs:
- MISS TROUBLE
- MR. TE TA TOE
Local Crew:
- V. ROCKET
- DR. SURE SHOT
 
Eintritt: 10€
Aftershow: 5€
 
---
Gefördert im Rahmen des Projektes Neustart Kultur von der Initiative Musik und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
Di. 11 10
Scheune Dresden präsentiert:
Fotocrime & Bleakness
FOTOCRIME
(USA - ex-Coliseum / Young Widows Members)
Ryan Patterson, der Sänger, Songwriter, Multiinstrumentalist und Produzent hinter Fotocrime, vermag mit sattem Bariton zu singen, was an sich so gar nicht zu der lakonischen Troubadour-Persönlichkeit, die man normalerweise mit seiner Heimatstadt Louisville, Kentucky, verbindet, passt. Patterson verbrachte mehr als zweieinhalb Jahrzehnte damit, das Erbe der Stadt mit seiner leidenschaftlichen und aktivistischen Herangehensweise an die Musik, seiner unverwechselbaren Arbeit als Grafiker und seinen Beiträgen zu fast jedem Aspekt der kreativen Underground-Kultur zu bereichern. Nach seiner Zeit als Frontmann der bahnbrechenden Punkband Coliseum suchte er in den urbanen Zentren dieser Welt von London über New York bis Berlin nach neuen musikalischen Inspirationen und entdeckte dort die klassischen EBM und Post Punk Künstler für sich.
Patterson hat sich für Fotocrime von zwei weitere Underground-Legenden seiner Heimatstadt und langjährige Freunde mit ins Boot geholt. Gitarrist Nick Thieneman (Young Widows, Fool's Ghost) und Bassist Will Allard (Aon Brasi, Xerxes) bilden mit ihm zusammen ein Powertrio an vorderster Front auf der Bühne, das mit gitarren- und syntielastigen Attacken aufwartet, während ihnen der Drumcomputer aus dem dunklen Background den Rhythmus vorgibt. Alle drei Bandmitglieder sind gleichberechtigt im Produktionsprozess, wenne s an die Aufnahmen neuer Songs in Pattersons House Of Foto Studio geht, wobei Allard sich eher dem Piano und Drums widmet und Thienemann den Ruf eines exzellenten Bassisten genießt.
Mit Fotocrimes organischem, elektronischem und cineastischem Schwung zeichnet Patterson die Topographie der von Beton gesäumten Straßen der Stadt nach, wobei seine Stimme jede Öffnung wie ein schwerer Morgennebel durchdringt. Die Songs sind intim und ergreifend, aber auch unmittelbar und intuitiv und erinnern an die gemeinschaftliche Erfahrung, sich in einem Meer von Menschen zu verlieren, während der Klang einer Bassdrum auf unsere Brust schlägt.
Support:
BLEAKNESS (FRA)
Bleakness fanden sich Anfang 2016 im französischen Nantes zusammen, um fortan düsteren und rauen Hardcore Punk zu spielen. Nach einigen Touren – u.a. auch schon zweimal als Support von Fotocrime – zogen sie nach Lyon, wo Frontmann Nico (ex-Amanda Woodward) und Bassist Phab in Jake nicht nur einen neuen Drummer, sondern mit ihm auch zu neuen musikalischen Wegen fanden. Ihr Sound wurde ruhiger, melancholischer und mutierte in Richtung Dark Punk mit einem spürbaren 80er Touch, ja ab und an blitzen die messerscharfen Melodielinien der Wipers durch. Ende 2019 erschien auf dem deutschen Label Sabotage Records ihr Debütalbum „Functinally Extinct“, das selbst bei Kritikern, die des Post Punk Hypes bereits überdrüssig wurden, für freudiges Aufhorchen sorgte. Der Nachfolger "Live at a Stanstill" erschien im Juni 2022 und nun sind sie einmal mehr mit Fotocrime unterwegs, um davon auch auf den Bühnen des Kontinents live Zeugnis abzulegen.
Einlass ab 20:00
Start 21:00
Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im scheuen Ticket-Shop für 13 € zzgl. Gebühren!
Mi. 12 10
Liederspielplatz - Open Mic für singer/Songwriter
Präsentiert von sankt pieschen & Freundeskreis freies Musizieren im Ostpol:
Der Liederspielplatz - Dresdens offene Bühne für Singer/Songwriter seit 2011.
Immer am zweiten Mittwoch des Monats, immer Eintritt frei!
Du singst? Du spielst ein Instrument? Du komponierst?
Lass uns daran teilhaben!
Ab ca. 20 Uhr liegt die Liste der Mitwirkenden aus, auf die Du Dich eintragen kannst.
Um 21:00 Uhr geht's los.
Zuhörer/-innen mit Sinn für handgemachte Musik sind natürlich genauso willkommen!
---
Gefördert im Rahmen des Projektes Neustart Kultur von der Initiative Musik und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
---
++FreiSchau++
Do. 13 10
Dynamite Konzerte präsentiert:
Tante Polly
Tante Polly spielen Seeräuberswing, Polkajazz & Lieder zum Heulen aus Hamburg Sankt Pauli. Die früh gealterten, aber ewig jungen Haudegen vom Hamburger Kiez präsentieren ihr neues Programm „Tristesse Totale“.
In Ihren brandneuen Songs zeigen Tante Polly einmal mehr, wie man die Melancholie auspresst wie eine saftige Zitrone und daraus mit einem Schuss hanseatischem Fusel einen schmackhaften Drink zubereitet, der im Magen kitzelt und die Tränen in die Augen schießen lässt.
"Tante Pollys Lieder sind geprägt von einer angenehm
rotzigen Melancholie, die mich trotzdem – oder gerade deswegen –
extrem gut drauf bringt."
-BODO WARTKE
Tante Polly kommen aus Hamburg-St. Pauli und stammen ursprünglich aus Schleswig-Holstein und der niedersächsischen Provinz. Früher frönten sie dem Jazz und waren einfache und glückliche Jungs. Dann verbrachten sie viel Zeit mit Schnaps und Halunken, alten Schallplatten und gefährlichen Frauen; brachen sich dabei hier und da mal die Nase, einen Zacken aus der Krone und immer wieder das Herz.
"Tante Polly – das ist gleichermaßen frech, verblüffend ehrlich,
romantisch, abgebrannt und dandyhaft! Herrlich erfrischend!"
-HEINZ RATZ
"TANTE POLLY ist grandios!"
-KÄPTN PENG
 
---
Gefördert im Rahmen des Projektes Neustart Kultur von der Initiative Musik und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
Fr. 14 10
Cool Vacation Collective präsentiert:
Hildegard von Binge Drinking + Das Kinn
Cool Vacation Collective präsentiert:
Hildegard von Binge Drinking
/// Synth/NeoKraut/Punk /// Würzburg
Das Kinn
/// New Age/Synth-Wave/Post Punk /// Frankfurt/M.
Hildegard von Binge Drinking sind jenes nimmermüde Duo, dem in Sachen Output und Autobahnkilometern hierzulande kaum jemand mehr etwas vormacht. Seit gut einem Jahrzehnt sind sie daran, dem schon ordentlich traktierten Neo-Krautrock-Kadaver neues Leben einzuhauchen beziehungsweise aus den Leichenteilen einen neuen Synth-Rock-Golem zu erschaffen, der mit Devo-, Rihanna- und Amon-Düül-II-Tapes gefüttert wird. Nach der 2021 ebenfalls bei Sabotage herausgekommenen 10“-EP „Sprechfunk mit Toten“ sind nun acht neue Songs – davon drei instrumental – eingespielt, die im Sommer als LP mit dem wohlklingenden Namen „Echo der Delfine“ in wunderschönster Verpackung bei Sabotage erscheinen. Von einem wohlbehüteten Geheimnis würde man gerne noch sprechen, aber inzwischen sollte sich herumgesprochen haben, dass HvBD in ihrer eigenen Liga spielen – und dieses Release ist der Beleg. Die (deutschsprachigen) Texte sind eindringlicher, die Songs ausgefeilter und die Wucht greifbarer als je zuvor. Denn: Bei allem Wortwitz sind HvBD ein ernstes, überlegtes Vehikel des künstlerischen und emotionalen Ausdrucks zweier wütender (Ex?)Punks.
Taz: “Der Rausch, die Mystik, geschickt in einen Dialog gesetzt mit dem Bandnamen: Hildegard von Binge Drinking, passend im Nonnenornat, machen einen heftigen Clash von Electro mit Krautrock.”
Ox: “Mischung aus Kraftwerk-Synthies, Computerstimmen, mächtig Groove und allerlei spacigen Effekten.”
BZ: “Diese Band tanzt Sie unter den Tisch”
Videos:
 
 
Das Kinn:
"Das Kinn klingt am ehesten so wie der Geist von Falco, gefangen in deinem Kleiderschrank, bei seiner täglichen Power Yoga Routine.
Oder vielleicht nach einem seltsamen, aber konsistenten Gemisch aus Post Punk, New Age und dem Sound einer wütenden Hündin.
Definitiv aber ist Das Kinn das neue Ding des Frankfurter Spontis Toben Piel, der seit nun fast schon 2 Dekaden auf unausgetretenen Klangfaden wandelt.
Sei es mit der Synth-Hardcore Band Antitainment, dem Performance Duo Les Trucs, mit Tape Collagen als FM Aether, als Mitbetreiber des Labels MMODEMM, oder mit Arbeiten für Theater und Radio.
Seine neue 4-Track-EP, namens „Die Knochen“ erscheint am 1.10. auf den Labels Ichi Ichi und Mangel Records im handlichen 10“ - Format.“
Sa. 15 10
Firesound präsentiert:
Shake your BamBam
Di. 18 10
Beatpol präsentiert:
Two Year Vacation
Support: Figure Beach
Two Year Vacation ist die Band, die aus ihrem eigenen Gegensatz heraus entstanden ist. Das Quintett, das in Göteborg, Schwedens zweitgrößter Stadt, gegründet wurde, einer Hafenstadt, die für Regen, Gegenwind und Graue Tage bekannt ist, macht rhythmischen, radiofreundlichen Indie Pop mit musikalischen Einflüssen von ABBA über Fatboy Slim bis hin zu frühen Daft Punk, MGMT, Arcade Fire, Vampire Weekend und Peter Björn & John. Die Band lebt davon, die hellen Farben zwischen den Grautönen zu finden. Inspiriert von trivialen Alltagsroutinen und Tagträumereien machen sie Musik, die in einer faszinierenden Mischung aus Italo-Disco, Rock und karibischem Kraut durch unbeschwerte, fröhliche Rhythmen, verpackt in tropische Vibes, reist. Musikalisch ist der Name Programm. Jeder Ton, jede Melodie, jeder treibende Beat versprüht Unbeschwertheit, Sonne und Urlaubsgefühle. Gleichzeitig scheint sich die Band selbst nie eine Auszeit zu genehmigen. Nach zwei in Eigenregie veröffentlichten EPs in 2016, zwei Studioalben in Zusammenarbeit mit Clouds Hill / Warner Music in 2019 und 2020, Singles mit Millionen von Streams, Konzerten und Festivals in den USA, Deutschland, Österreich, der Schweiz,
Schweden, Brasilien und Groß Britannien und zwei komplett neuen EPs in 2021 und 2022 („Getting Into Real Estate“ & „High Hopes / Low Expectations“) sind Two Year Vacation noch lange nicht am Ende. Nach der EP ist vor der EP. Nach diesem Motto steuern die fünf
Schweden schon auf die nächste EP zu, samt einer passenden Tour im Herbst 2022 in Deutschland und Großbritannien. Bei dem Tempo dürfte auch das nächste Album nicht mehr lange auf sich warten lassen.
Mi. 19 10
Beatpol präsentiert:
Fooks Nihil
Fooks Nihil (D) im Ostpol
19.10.2022
Einlass: 20.00 Uhr
Start: 21.00 Uhr
Special Show, Tickets zu 5,- Euro ausschließlich an der Abendkasse.
Westcoastpop, psychedelische Gitarrensoli und mehrstimmiger Gesang wie bei den Byrds oder den Beach Boys - Fooks Nihil geben sich erst gar nicht die Mühe ihre musikalischen Vorbilder verstecken zu wollen. Mit ihrer Mischung aus pastoralem Folk und sumpfigen 60er Jahre Americana gehören sie zu einer Reihe von Bands aus Wiesbaden und Solingen, die sich diesen frühen und entspannten Popsound zum Vorbild genommen haben. Als Labelkollegen von Suzan Köcher’s Suprafon, Love Machine und den Blackberries bringen Fooks Nihil nun mit ihrem Album „Tranquility“ eine weitere Klangfarbe zu Unique Records, die sich in den letzten Jahren zu einer der wichtigsten Adressen für neue Psychedelik entwickelt haben.

 

Do. 20 10
Sax Konzerte präsentiert:
Mar Malade

Mar Malade – Zwei Freunde verbringen die Zeit des Lockdowns auf einem alten, idyllischen Bauernhof, wo allerhand verstaubte Instrumente herumliegen. Über die Zeit überkommt sie eine fast kindliche Freude am Experimentieren und sie beginnen gemeinsam Musik zu machen.

Sie nahmen die Instrumente in die Hand, die sie neu erlernen mussten, machten seltsame Geräusche mit ihren Mündern und klöppelten auf alles, was ihnen in die Quere kam. Sie spielten alles zu zweit ein – zu Hause, in der Küche, im Stall, in einem alten Kinderzimmer oder im Garten. Heraus kam ein buntes Geräusch, das die Welt ein wenig süßlicher machen möchte. Mar Malade ist geboren.

Die Debüt-Single „Cabriolet“ war ein angenehmer Reisebegleiter. Im digitalen Raum führten lange zwei Avatare in animierten Clips durch die Welten, die in der Musik aufgemacht werden. Jeder Song ist wie eine neue Postkarte von einem Ort, den man noch nie gesehen hat. Voller Entdeckungen und der Frage, wohin die Reise als nächstes geht. Nach der Postcards EP im April, ist nun pünktlich zum Sommer das Debütalbum der Band namens „MAR Malade“ erschienen. Seit dem gestarteten Cassette-Sessions Format, wo die beiden gemeinsam mit Artists wie Fil Bo Riva, Kat Frankie oder Catt deren Songs neu interpretieren, sind Mar Malade auch in nicht animierter Form zu erkennen. Die Bühne ruft.

Fr. 21 10
Why Not Dance
Sa. 22 10
Reflected Realities
| ReiseFragmente | Mexico 2020 | AudioVisuelle Reflektionen |
In dem Projekt „reflected realities“ setzt sich der Musiker Alwin Weber experimentell mit den Reisewahrnehmungen seines 2-monatigen Mexikoaufenthaltes von Januar bis März 2020
auseinander.
Während der Workshops, Konzerte und Projekte der Reise wurden sowohl Field Recordings, elektromagnetische Schwingungen als auch Videos der Umgebung aufgezeichnet.
In der 3teiligen Produktion stehen Kooperationen mit Gastmusikern auf dem Programm.
Zu Gast auf der Hanse3 ist der Dresdner Gitarrist Konni Behrendt.
Weitere Termine:
10.09.22
Projekttheater mit Thomas Schönfeld
22.10.22
Ostpol mit Max Wutzler
Gefördert vom Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Sonderprogramms Neustart Kultur.
---------------------------------------------
| TravelFragments | Mexico 2020 | AudioVisual Reflections |
In the project "reflected realities" the musician Alwin Weber experimentally deals with the travel perceptions of his 2-month stay in Mexico from January to March 2020.
During the workshops, concerts and projects of the trip, field recordings, electromagnetic vibrations as well as videos of the environment were recorded.
The 3-part production features collaborations with guest musicians.
Guest at Hanse3 will be Dresden guitarist Konni Behrendt.
Further dates:
10.09.22
Projekttheater with Thomas Schönfeld
22.10.22
Ostpol with Max Wutzler
Supported by Musikfonds e.V. with project funds from the Federal Government Commissioner for Culture and the Media as part of the special program Neustart Kultur.
---------------------------------------------
| Fragmentos de viaje | México 2020 | Reflexiones audiovisuales
En el proyecto "realidades reflejadas", el músico Alwin Weber explora experimentalmente las percepciones de viaje de su estancia de dos meses en México, de enero a marzo de 2020.
Marzo de 2020.
Durante los talleres, conciertos y proyectos del viaje, se grabaron grabaciones de campo, vibraciones electromagnéticas y vídeos del entorno.
La producción en tres partes cuenta con la colaboración de músicos invitados.
El invitado a Hanse3 será el guitarrista de Dresde Konni Behrendt.
Más fechas:
10.09.22
Projekttheater con Thomas Schönfeld
22.10.22
Ostpol con Max Wutzler
Apoyado por Musikfonds e.V. con fondos para proyectos del Comisionado del Gobierno Federal para la Cultura y los Medios de Comunicación como parte del programa especial Neustart Kultur.
 
---
Gefördert im Rahmen des Projektes Neustart Kultur von der Initiative Musik und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
Di. 25 10
Sax Konzerte präsentiert:
Jens Friebe

Der Mann mit den besten Albumnamen der Welt (wie z.B. „Das mit dem Auto ist egal, Hauptsache dir ist nichts passiert“, „Nackte Angst zieh dich an, wir gehen raus“ oder „Fuck Penetration“) geht im Oktober auf Tour durch Deutschland (plus einem Halt in Wien) und hat sein neuntes Album „Wir sind schön“ im Gepäck.

„Das Jahrtausend war ein langer böser Streich / wir haben uns angeguckt und wussten sofort: so, jetzt reicht’s.“ Die Welt da draußen geht vor die Hunde. Also, nicht erst seit gestern. Und morgen ist es auch noch nicht vorbei. Beschissene Zeiten also. Denen könnte man mit Zynismus begegnen. Oder mit Verzweiflung. Aber vielleicht ja auch nicht. Vielleicht könnte man auch Hoffnung schöpfen, gerade weil es so viel einfacher wäre, jetzt in Schwarzmalerei und bitterem Lachen zu verfallen. Und vielleicht ist es auch okay, etwas zu brauchen, was uns inmitten der Apokalypse bei Laune hält.
Und so ist WIR SIND SCHÖN entstanden, Friebes neuntes Album, das, wie schon die Vorgängeralben, pünktlich vier Jahre nach dem letzten (FUCK PENETRATION von 2018) ebenfalls auf Staatsakt erscheint. Es ist ein heiter-melancholisches, ironisch-ernsthaftes, lässiges Stück Musik, das eben keinen Bock auf Abstumpfung und Einkehr hat.

„Wir sind schön“ ist ein Gegengift für unsere Zeit, eine Umarmung all der Ambivalenzen, die wir tagtäglich ertragen müssen und eine Adrenalininjektion hinein ins Herz der Apathie. Die Welt ist kompliziert, aber das ist okay. Denn: „Wenn sich unsere Augen an die Dunkelheit gewöhnen / Sieh uns an und du wirst sehen: Wir sind schön!“

Mi. 26 10
Oh Nico & Patokai
Was passiert, wenn 3 Leute sich auf einer Wiese treffen, mit Kaffee in der Thermoskanne und selbstgedrehten Zigaretten. Im Coronafrühjahr des Jahres 2022. Josua, Nico und Bruno taten eben das, um herauszufinden was in Nicos Projekt "Oh Nico" noch so drinsteckt. Nachdem die Kaffeekanne ausgetrunken war, stand fest: Die One-Man-Band Oh Nico wird was neues.
Josua hat mit Nico schon einige produktive Runden gedreht, standen nun jedoch erneut ohne Kaffee mit wenig Tabak vor dem Problem der fehlenden Rhythmussektion. Mit Josua am Bass und Nico an Gesang und Gitarre stand leider die Schlagzeugerin nach 11 Monaten nicht mehr mit auf der Bühne.
Bruno hat es in den Fingern gekribbelt, den Kaffee verschütten lassen und wird nun für euch die Stöcke bedienen - Rock n Roll Songwriting mit Zerre -
Oh Nico & Straw bedient das für euch als Band.
 
Patokai ist ein Elektropunk-Live-Act, der synthetische Riffs, elektronische Drums, verzerrte Vocals und Vocoder kombiniert und das Publikum in die Intensität einer Rockshow versetzt, die mit elektronischen Stilen wie Indietronica, EBM, Basspop, Electroclash und Synthrock verschmilzt.
Patokai teilte sich das Line-Up mit Musikern wie Peaches, Crystal Castles, und Vive La Feté. und er hat mit Produzenten wie DJ Hell zusammengearbeitet. Außerdem hat Patokai in den letzten 10 Jahren mehr als 200 Shows auf der ganzen Welt gespielt, darunter Fusion Festival, Red Bull Music Academy, Säälchen.
Seine Diskografie umfasst 2 EPs "Control" (2011), "Automaton" (2013) und 2 LPs "The Square Wave Knight" (2014) und "2" (2018) - was seine Vorliebe für Sci-Fi-Autoren wie William Gibson und Philip Dick widerspiegelt.
https://linktr.ee/patokai

---
Gefördert im Rahmen des Projektes Neustart Kultur von der Initiative Musik und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
---


 
Do. 27 10
Neustadt Art Kollektiv präsentiert:
Alternatives Akustikkollektiv

Toti Liedermachens
LonA
Phil Holstein
Jan Kosyk
Aftershow mit DJ

Das Alternative Akustikkollektiv entstand 2018 im Herzen der Dresdner Neustadt. Wir sehen uns als Underground-Gang, Anti-Kommerz-affin, Subkulturförderer, Liedermaching-Kommune und Zivilcourage-Vertreter. Kurz, wir sind die Batwomen und Batmen der Neustädter Nachbarschaft und raufen uns zusammen zu Konzerten mit Klampfen und Klavieren, inklusive selbst beschriebenem Weltschmerz sowie wunderschönen Coversongs bis hin zum bewegenden Protestlied. Den Begriff „Akustik“ sehen wir hierbei locker, um der Kunst Freiheit zum Entfalten zu lassen. Es wird jedoch in jedem Fall persönlich, herzlich und vielleicht auch ein bisschen sexy.

 

Infos:==> [LIИК]  <==

Fr. 28 10
Fette FATsche
Sa. 29 10
Wine and Grine - Jamaican Vintage Sounds
So. 30 10
Blood Sugar & Electric Heat Powerpopwavedisse

Blood Sugar liefern schnellen, tanzbaren 4-to-the-floor Garage mit ohrwurmlastigen Indie-Einflüssen.

Blood Sugar - 10 Hours (Official Video)
https://youtu.be/OylhVeNEGjQ

Mit ELECTRIC HEAT laden das DJ Duo Toni Magenta & Conny Bravo wieder aufs heißeste Parkett der Neustadt, um das feierwütige Volk bis in die fortgeschrittenen Morgenstunden mit einem hochgradig tanzbaren Mix aus rare 70s Powerpop & 80s Post-Punk / Wave zu erfreuen.

---
Gefördert im Rahmen des Projektes Neustart Kultur von der Initiative Musik und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

weitere Termine gibts bei Facebook